Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

OB Dr. Zinell lud anlässlich der gewonnenen Fasnetswette die Narrenzünfte in den "Park der Zeiten" ein

Trotz des schlechten Wetters ließen es sich die Mitglieder der Schramberger Narrenzünfte nicht nehmen, auf Einladung von OB Dr. Zinell am Mittwoch, 16. Mai, im Park der Zeiten bei einem kleinen Empfang auf die gewonnene Fasnetswette anzustoßen. Zinell hatte dank der Unterstützung aller Narrenzünfte Schrambergs eine Wette mit den Tennenbronner Narrenvereinen gewonnen und damit nicht mit einem Zuber am Fasnetsmontag "da Bach na" fahren müssen. Dafür jedoch sein Wettpartner Udo Reinke der Narrengilde "Pfrieme-Stumpe" Tennenbronn.

Der Oberbürgermeister hatte als kleines Dankeschön einen Empfang im Rathaus angekündigt. Da das von den Schramberger Narrenfrauen gespendete Rosenbäumchen auch noch gepflanzt werden musste und ein Empfang im blühenden Park der Zeiten sehr viel reizvoller ist als im Rathaus, lud der OB die Mitglieder der Zünfte in den Park ein. Der Umweltbeauftragte der Stadt, Karl Pröbstle, erzählte den Teilnehmern auf dem Weg zum Rosengarten viel Interessantes über den Park der Zeiten und zeigte historische Fotos des Kurparks. Im Rosengarten pflanzten den Damen der Narrenzunft der Schramberger Talstadt unter fachkundiger Anleitung des Umweltbeauftragten das Rosenbäumchen und wurden dabei tatkräftig von OB Dr. Zinell unterstützt. Damit das Rosenbäumchen prachtvoll wachsen kann, trugen die Damen sogar eine Schicht Mist auf. Danach stieß Zinell gerne noch mit den Vertretern der Narren-zünfte mit einem Glas Sekt oder auch einem Tannenzäpfle auf die gewonnene Wette an. In der überdachten Konzertmuschel - und somit im Trockenen - konnte das Wetter den Narrenzünftlern bei Würstchen und Brot nichts anhaben.

Empfang der Narren
Karl Pröbstle wusste viel Interessantes auch über die Vergangenheit des "Kurparks" zu berichten.

Empfang der Narren im Park der Zeiten
Rosenbäumchen als Erinnerung. Gespendet von den Narrenfrauen.

Sektempfang in der neuen Konzertmuschel
Sektempfang in der neuen Konzertmuschel


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK