Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Uwe Rettkowski stellt ein Jahr lang im Rathaus aus

"Kunst gehört in die Mitte der Menschen." Mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeister Dr. Zinell am Sonntagvormittag die vierte Ausstellung in den Räumen Bürgerservice und Tourist-Information und Standesamt im Erdgeschoss des Rathauses.

Uwe Rettkowski und OB Dr. Zinell bei der Ausstellungseröffnung
Uwe Rettkowski (Mitte) und OB Dr. Zinell bei der Eröffnung

Der Einladung zur Ausstellungseröffnung folgten eine große Anzahl von Schramberger Bürgerinnen und Bürger und Kunstinteressierte aus der Umgebung. Nach Remy Trevisan, Prof. Erich Hauser und Herbert P. Freudenreich stellt jetzt der Grafiker und Künstler Uwe Rettkowski in den stark frequentierten Räumen des Rathauses seine Werke aus. Auch diese Ausstellung soll ein Jahr lang allen Besuchern des Rathauses zugänglich sein.

Der Bezug zu Schramberg, der bei diesen Ausstellungen im Rathaus gegeben sein soll, sei mit Rettkowski durch Wohnort, Arbeit und Motiv-auswahl des Künstlers gewährleistet. Gezeigt werden sowohl charakteristische Bauwerke oder Ansichten aller Teilorte Schrambergs, die der Künstler in den letzten 15 Jahren hauptsächlich als Motiv für die Neujahrseinladungen des Ober-bürgermeisters angefertigt hat, wie auch Portraitzeichnungen von Schramberger Persönlichkeiten, die Rettkowski für das 1992 erschienene Stadtbuch gezeichnet hat. Er habe seine berufliche Ausbildung und sein zeichnerisches Talent verbinden können, erläuterte der Künstler. Die ausgestellten Bilder im Rathaus ermöglichten eine Perspektive auf Veränderungen, die in einer lebendigen Stadt innerhalb von 15 Jahren nicht ausblieben.

Ausstellungseröffnung in der BTI Gäste
Interessierte Gäste in der BTI im Schramberger Rathaus

Zum Schluss überreichte OB Zinell Herbert Freudenreich, dessen Bilder bis Oktober 2006 im Rathaus zu sehen waren, noch ein Geschenk der Stadt.

OB Dr. Zinell überreicht Herbert Freudenreich ein Geschenk

Bewundert und gekauft werden kann auch die Motiv-Tasse, die eine Zeichnung Rettkowskis der Fußgängerzone von Schramberg im Jahre 2001 zeigt und von der Kunstagentur Derix-Kessler aus Rottweil hergestellt wurde. Hier drei Tassen so aufgestellt dass das gesamte Motiv erkennbar ist. Bereits jetzt ist dieses Motiv "Geschichte". Die Rathaus-Arkaden gibt es so nicht mehr und auch die Firma Schuh-Mayer existiert an dieser Stelle nicht mehr.

Die Tassen können zum Einzelpreis von 7,90 € in der BTI im Erdgeschoß des Rathauses erworben werden.

Tassen mit Motiv von Uwe Rettkowski


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK