Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Kandidatenvorstellung in Tennenbronn gut besucht

Nach der Kandidatenvorstellung in der Talstadt und in Waldmössingen fand am Mittwochabend in Tennenbronn die Vorstellung des amtierenden OB, Dr. Herbert O. Zinell, dem einzigen Bewerber für die am 24. September stattfindende OB-Wahl, statt. Zinell stellte den rund 180 Besuchern die aktuellen Projekte und die sich noch in der Planungsphase befindlichen Vorhaben aller Stadtteile vor. Zinell machte deutlich, dass sich insbesondere durch den demographischen Wandel die Lebensverhältnisse aller verändern werden. Er erläuterte anhand der diverser Projekte, wie sich die Stadt auf die künftigen Herausforderungen einstellen werde.

OB in Tennenbronn am Rednerpult
OB Dr. Zinell, Helmut Banholzer, Ortsvorsteher Köser


Selbstverständlich stand dabei der Stadtteil Tennenbronn im Vordergrund. Der Oberbürgermeister ging auf Themen wie Wohnen und die gewerbliche Entwicklung in Tennenbronn ein. Außerdem kündigte er bereits die Neubeschaffungen im Feuerwehrwesen an. Er zeigte auf, dass in den vergangenen Monaten in Kanalsanierung, Straßenbau, Wasserwerk, Kläranlage, Freibad und Grund- und Hauptschule investiert wurde und kündigte weitere Schritte an.
Er betonte, dass ihm bei allen Vorhaben eine frühzeitige Bürgerbeteiligung wichtig sei. So seien in „Alt-Schramberg“ die kommunalen Leitbilder in bürgerschaftlicher Arbeit entworfen worden, die in den beginnenden Stadtentwicklungsprozess einfließen werden.

Dieser Leitbildprozess werde jetzt auch in Tennenbronn in Gang gesetzt. Er forderte die Tennenbronner Bürgerinnen und Bürger auf, sich aktiv in diesen im Oktober mit der Zukunftswerkstatt 2020  be-ginnenden Prozess einzubringen. Zinell bedankte sich bei allen, die ihn in den beiden Amtsperioden unterstützt haben, vor allem bei den Bürgerinnen und Bürgern Schrambergs, zu denen ein ganz besonders Vertrauensverhältnis entstanden sei. Er hoffe darauf, dass er es schaffe, dieses Verhältnis auch im neuen Stadtteil Tennenbronn aufzubauen. Er habe in den vergangenen Monaten viele Unternehmer, Vereinsvorsitzende oder anderweitig engagierte Menschen in Tennenbronn kennen und schätzen gelernt und werde er sich weiter um eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Ortschaft bemühen.

OB in Tennenbronn


Helmut Banholzer, Stadtrat und Vorsitzender des Gemeinde-Wahlausschusses, betonte zum Abschluss noch einmal, dass die Bevölkerung mit einer hohen Wahlbeteiligung die Möglichkeit habe, das große Engagement ihres Oberbürgermeisters zu würdigen.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK