Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Diverse Infos des VVR

Der Verkehrsverbund Rottweil (VVR) führt zum 1. August neue Tageskarten ein. Damit wird das Bus- und Bahnfahren innerhalb von einer oder zwei Tarifzonen günstiger als beim Kauf von Einzelfahrscheinen. „Die neue Tageskarte ist ideal fürs Einkaufen, für die Freizeit oder für den Arztbesuch“, sagt VVR-Geschäftsführer Florian Kurt.

Die neuen Tageskarten gibt es in allen Tarifzonen im Landkreis Rottweil und für alle öffentlichen Nahverkehrsverbindungen, die unter dem Dach des VVR angeboten werden. Sie erweitern das bisherige Tageskarten-Angebot, das es nur für die Stadtzonen oder das gesamte VVR-Netz gab. Mit den neuen Tageskarten für ein oder zwei Tarifzonen kann man sich werktags ab 9:00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig innerhalb der jeweiligen Tarifzonen bewegen. Für eine Tarifzone kostet die Tageskarte 2,90 Euro, für zwei 4,60 Euro. Dabei ist es egal, wie oft man fährt, welche Bus- und Bahnlinien man wählt und wie häufig man umsteigt. „Schon bei einer Hin- und Rückfahrt lohnen sich die Tageskarten“, erläutert Florian Kurt. Denn zwei Einzelfahrscheine für dieselbe Hin- und Rückfahrt sind künftig teurer: Der VVR wird die Tarife aufgrund der allgemeinen Preisentwicklung zum 1. August um durchschnittlich 2,6 Prozent anheben.

Das bisherige Tageskarten-Angebot des VVR bleibt in vollem Umfang bestehen: Mit der Tageskarte Netz und der Familien-Tageskarte kann man alle Nahverkehrsbusse und -züge im gesamten Landkreis Rottweil nutzen. Sie sind nicht auf Tarifzonen beschränkt und gelten werktags ab 9:00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig. Die Tageskarte Netz gilt wie die neuen Tageskarten für 1 und 2 Tarifzonen jeweils für eine Person. Mit der Familien-Tageskarte können zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern oder mit allen eigenen Kindern fahren. Auch die Stadtzonen-Tageskarte, die man innerhalb einer der fünf Stadtzonen (Rottweil, Oberndorf, Schiltach, Schramberg, Sulz) für beliebig häufige Fahrten nutzen kann, bleibt weiterhin im Angebot.

Mit wenigen Klicks am Computer können Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs im Landkreis Rottweil die Fahrpreise, Tarifzonen und Fahrkartenangebote selbst ermitteln. Der Verkehrsverbund hat unter anderem einen digitalen Tarifcheck ins Internet gestellt. Er ist über die Adresse www.vvr-info.de erreichbar. Sonstige Fahrgast-informationen zum öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Rottweil, einzelne Fahrpläne und vieles mehr kann man ebenfalls im Internet abrufen. Wer sich im persönlichen Gespräch über die Angebote der Verkehrsbetriebe im Landkreis Rottweil und in der Region informieren will, kann sich an das VVR-Kundencenter wenden.

Die Adresse: Lehrstraße 50, 78628 Rottweil,
Telefon 07 41 / 17 57 57 14.

 

VVR: Schülermonatskarte für September
gilt schon in den Sommerferien – und
in der ganzen Region bis zum Bodensee

Rottweil, 24. Juli 2007.
Wenn morgen die wohlverdienten Sommerferien beginnen, können Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Rottweil die ganze Region ohne Mehrkosten per Bus und Bahn erkunden. Die Schülermonatskarte für September gilt nämlich bereits ab dem ersten Ferientag, teilt der Verkehrsverbund Rottweil (VVR) mit.

Während der Sommerferien können nicht nur alle Busse und Bahnen im Landkreis Rottweil, sondern auch in den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Tuttlingen und Konstanz beliebig häufig und ohne zeitliche Beschränkung genutzt werden. Der VVR hat mit den Verkehrsverbünden Schwarzwald-Baar (VSB), Tuttlingen (TUTicket) und Hegau-Bodensee (VHB) eine entsprechende Anerkennung der Schülerzeitkarten vereinbart. „Das bedeutet, dass man mit der September-Monatskarte während der ganzen Ferienzeit kostenlos an den Bodensee fahren kann“, sagt VVR-Geschäftsführer Florian Kurt. Man muss beim Busfahrer bzw. Zugbegleiter nur seine Schülermonatskarte vorzeigen, und schon startet der erlebnisreiche Ferientag.

Auch während des übrigen Jahres gilt die „Freizeitregelung“ für die Inhaber der Schülermonatskarte des VVR in diesem Gebiet: Ohne Zusatzkosten können alle Busse und Bahnen zwischen Sulz, Schiltach, Triberg und Konstanz genutzt werden. Freizeit heißt: An Schultagen ab 14 Uhr sowie ganztags am Wochenende, an gesetzlichen Feiertagen und landeseinheitlichen Ferientagen. Die beweglichen Ferientage sind allerdings ausgenommen, da diese in der Region nicht einheitlich festgelegt sind. Die Schülermonatskarte gilt nicht in Fernzügen wie ICE und IC.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK