Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Stadtnachrichten

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

"Notgemeinschaft Kinzigtal-Schwarzwald-Neckar-Alb" übergibt Staatssekretär Köbele neues Gutachten zum Projekt Talstadtumfahrung Schramberg


Gutachten soll Talstadtumfahrung Schramberg auf den Weg bringen

Staatssekretär Rudolf Köberle nahm das neue Gutachten zum Projekt Talstadtumfahrung Schramberg entgegen. Seit vier Jahren steht die „Notgemeinschaft Kinzigtal-Schwarzwald-Neckar-Alb“ hinter dem Projekt Talstadtumfahrung Schramberg. Landrat Dr. Michel übergab Köberle als Sprecher der Notgemeinschaft das Straßenverkehrsgutachten der IHK für die Region sowie auch ein T-Shirt mit der Aufschrift „Mobilität ist Zukunft – Talstadtumfahrung hilft allen!“ und betonte die Wichtigkeit der Querspange Offenburg-Schramberg-Balingen für allem für die Wirtschaft. Um das Projekt wieder in den vordinglichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans zu bringen, müsse jedoch entgegen der Aussage des Gutachtens auf einen dreispurigen Tunnel verzichtet werden. Staatssekretär Köberle bestätigte, dass der Bedarf unumstritten sei, nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch um die Menschen vor der unerträglichen Verkehrsbelastung zu schützen. Um das Projekt voran zu bringen, dürfe das Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht außer acht gelassen werden, so Köberle. „Wir müssen wieder zurück auf 100 Millionen“.

Notgemeinschaft Talstadtumfahrung
"Mobilität ist Zukunft - Talstadtumfahrung hilft allen"



Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK