Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Reisepass - erstmalig oder nach Ablauf beantragen

Details zur Dienstleistung

Beantragung eines Reisepasses

Deutsche Staatsangehörige müssen bei Grenzübertritten einen Reisepass mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen. In viele Länder können Sie auch mit einem gültigen Personalausweis anstelle eines Reisepasses einreisen. Das gilt besonders für die Staaten der Europäischen Union (EU).

Tipp: Ausführliche Reise- und Sicherheitshinweise für alle Länder finden Sie im Onlineangebot des Auswärtigen Amtes. Dort erfahren Sie unter "Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige", für welche Länder ein Reisepass erforderlich ist oder ein Personalausweis genügt.

Für Deutsche ab 16 Jahren besteht Ausweispflicht. Sie müssen sie durch einen gültigen Reisepass erfüllen, wenn Sie keinen gültigen Personalausweis besitzen. Es besteht keine Pflicht, den Ausweis ständig mit sich zu führen.

Die Gültigkeitsdauer des Reisepasses ist von Ihrem Alter abhängig:

  • unter 24 Jahren: Reisepass ist sechs Jahre gültig

  • ab 24 Jahren: Reisepass ist zehn Jahre gültig.


Ein vorläufiger Reisepass hat eine Gültigkeitsdauer von höchstens einem Jahr.

In biometrischen Reisepässen ist ein elektronischer Chip integriert, der das Gesichtsbild und zwei Fingerabdrücke enthält. Foto und Fingerabdrücke sind nur hoheitlichen Stellen wie Polizei und Grenzbeamten zugänglich.

Tipp: Alle wichtigen Informationen über den elektronischen Reisepass (ePass) finden Sie auf den Informationsseiten "Der ePass" des Bundesinnenministeriums.

Kosten

  • Reisepass mit 32 Seiten:

    • Personen ab 24 Jahren: EUR 60,00

    • Personen unter 24 Jahren: EUR 37,50

  • Reisepass mit 48 Seiten (Zuschlag: EUR 22,00):

    • Personen ab 24 Jahren: EUR 82,00

    • Personen unter 24 Jahren: EUR 59,50

  • Reisepass im Expressverfahren (Zuschlag: EUR 32,00) mit 32 Seiten / 48 Seiten:

    • Personen ab 24 Jahren: EUR 92,00 / EUR 114,00

    • Personen unter 24 Jahren: EUR 69,50 / EUR 91,50

  • vorläufiger Reisepass: EUR 26,00

  • Änderung des Wohnorts im Reisepass oder im vorläufigen Reisepass: gebührenfrei

  • Kinderreisepass: EUR 13,00

    • Verlängerung oder Aktualisierung: EUR 6,00

  • Reisepass-Antragstellung bei einer deutschen Botschaft/konsularischen Vertretung, zum Beispiel für Deutsche im Ausland beziehungsweise bei Passverlust: EUR 21,00 (Zuschlag)

  • Antragstellung auf vorläufigen Reisepass/Kinderreisepass bei einer deutschen Botschaft/konsularischen Vertretung, zum Beispiel für Deutsche im Ausland beziehungsweise bei Passverlust: EUR 13,00 (Zuschlag)

Hinweis: Die Gebühren verdoppeln sich, wenn

  • die Behörde die Ausstellung außerhalb der Dienstzeiten vornehmen muss oder

  • Sie die Ausstellung durch eine örtlich nicht zuständige Passbehörde wie z.B. die Gemeinde einer Nebenwohnung beantragen.

Hinweise

Für Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, muss ein Elternteil bei der Beantragung des Reisepasses als Antragsteller dabei sein, und es muss eine Einverständniserklärung beider Sorgeberechtigten und deren Ausweise/Pässe vorgelegt werden.