Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dienstleistung

Rentenangelegenheiten

Details zur Dienstleistung

Durch die verschiedenen Rentenreformen ist das Rentenrecht der letzten Jahre von einem ständigen Wechsel der rechtlichen Grundlagen geprägt.
Dabei gelten für die Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bund und Baden-Württemberg dieselben Rechtsgrundlagen und  Antragsvoraussetzungen. Aktuelle Infos erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung, den Ortsbehörden oder den Versichertenältesten.


Hinterbliebenenrente

Hat der oder die Verstorbene bereits Rente bezogen, ist der Antrag auf Vorschusszahlung an Witwen/Witwer innerhalb von 20 Tagen nach dem Tode des/der Versicherten zu stellen. Der Hinterbliebenenrentenantrag sollte schnellstmöglich gestellt werden, um Zahlungsunterbrechungen zu vermeiden. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Ortsbehörde.

Fristen

Der Antrag auf Altersrente sollte 3 Monate vor Rentenbeginn gestellt werden.

Verfahrensablauf

Sollten Sie Fragen zu sämtlichen Renten- und Versicherungsangelegenheiten haben, wenden Sie sich bitte an die zuständige Sachbearbeiterin.

Es muss ein formeller und formgebundener Antrag gestellt werden.

Entgegennahme aller Anträge auf Leistungen aus der Sozialversicherung.