Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Burgführung "Ritter, Räuber, Adelsleute"

Burgführung "Ritter, Räuber, Adelsleute"

Die Burgruine Hohenschramberg, die einst größte Wehrburg im Südwestens Deutschlands, thront über der Stadt und blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Erwin Schneider erzählt wissenswerte und spannende Geschichte(n) über den Schloßberg, die Burgruine und die Herrschaften, die einst dort lebten.

Merkmale

Outdoor

Preis

5€ I Kinder (ab 6 Jahre) 2,50€ I Familie 12,50€ I SchrambergCard gültig

Ort

Burgruine Hohenschramberg
Hohenschramberg 1
78713 Schramberg

Treffpunkt ist beim Burgstüble Anmeldung erforderlich

Veranstalter

Stadt Schrambeg

Termine

Sa, 28.05.2022, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Fr, 10.06.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Do, 14.07.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Do, 28.07.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mi, 10.08.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mi, 24.08.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mi, 31.08.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mi, 21.09.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mo, 03.10.2022, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Sa, 22.10.2022, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Mi, 02.11.2022, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Hohenschramberg gehört zu den letzten Burgen die in Deutschland gebaut wurden. Im Jahre 1455 erwarb Hans von Rechberg, der bereits die Burgen Falkenstein, Schilteck und Ramstein sein Eigen nannte, den mittelalterliche Burgstall und baute ihn zur Burg Hohenschramberg aus. Die Ruine ist mit Teile der westlichen vorgelagerten Bastion mit oberem Hof, dem Kapellenturm, das mittlere und das hintere Schloss, der Roßstall, sowie Grundmauern des Bad- und Backhauses und weiterer Gebäude an der Ost- und Nordseite gut erhalten.

Anmeldung unter der Telefonnummer 07422 29-255