Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

12. November 2022

Gedenkfeiern am Volkstrauertag in vier Stadtteilen

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums beteiligen sich an Feier auf Talstadtfriedhof

Alljährlich wird am Volkstrauertag der Soldaten und Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in Deutschland und weltweit gedacht. In diesem Jahr finden die Gedenkfeiern im Angesicht des Krieges in Europa statt. Die Schrecken, die ein Krieg immer über die Menschen bringt, nehmen wir in unmittelbarer Nähe, in der Ukraine, wahr. Zu den Feierstunden mit Kranzniederlegungen, die am Sonntag, 13. November 2022 auf den Friedhöfen in vier Stadtteilen stattfinden, sind alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich eingeladen.

Die zentrale Gedenkfeier auf dem Talstadtfriedhof wird ab 11.30 Uhr von Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Geschichtsneigungskurses der Kursstufe 11 des Gymnasiums gestaltet. Die Jugendlichen beteiligen sich mit ihren Gedanken zu den Weltkriegen, zum russischen Angriffskrieg und zum Frieden. Pfarrerin Martina Schlagenhauf wird das Fürbittengebet sprechen. Den musikalischen Rahmen geben die Chorgemeinschaft Frohsinn und die Stadtmusik Schramberg.

Bereits um 9 Uhr hält Udo Neudeck, Stadtrat und ehrenamtlicher Stellvertreter der Oberbürgermeisterin im Anschluss an den Gottesdienst in der katholischen Wallfahrtskirche St. Gallus um 9.00 Uhr eine Gedenkrede.

Ortsvorsteher Reiner Ullrich lädt um 10.00 Uhr auf den Friedhof in Waldmössingen zur Gedenkfeier ein. Seine Ansprache wird umrahmt vom Musikverein Eintracht Waldmössingen und dem katholischen Kirchenchor Waldmössingen. Martin Langenbacher spricht für die katholische Kirche ein Grußwort.

Im Stadtteil Tennenbronn wird um 10.45 Uhr Ortsvorsteher Manfred Moosmann am Ehrenmal einen Kranz niederlegen. Neben seiner Gedenkrede gibt es Grußworte von Helga Müller, Vorsitzende des VDK Ortsvereins Tennenbronn und von Diakon Andreas Wolfgarten. Die musikalische Gestaltung übernehmen der Musikverein Harmonie undder Tennenbronner Chor Just Singing.


Bildinformation:
Triptychon „Bombenteppich“ von Ralf „Rota“ Maier in Schramberg aus dem Jahr 2022. Der Künstler schuf diese „Reaktion“ auf einen Kunstdruck im Frühjahr nach dem Beginn des Krieges im Russland-Ukraine-Konflikt.
Kunstsammlung der Großen Kreisstadt Schramberg
Bildrechte: Stadt Schramberg