Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Wirtschaft & Bauen

Wirtschaftsförderung

Nachricht

Stadt Schramberg beteiligt sich an Aktion der Verkehrssicherheitskampagne „Vorsicht.Rücksicht.Umsicht.“ des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg


Mitmachaktion soll Verkehrsteilnehmende für Gefahren im „ruhenden Verkehr“ sensibilisieren

 
Derzeit beteiligt sich die Stadt Schramberg an der Mitmachaktion zum Thema „ruhender Verkehr“ der Verkehrssicherheitskampagne „Vorsicht.Rücksicht.Umsicht.“. Mit der Aktion sollen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer über die häufig unterschätzten Gefahren, die durch das Falschparken oder Falschhalten von Fahrzeugen entstehen, aufgeklärt und informiert werden. Besonders wenn falsch geparkte Fahrzeuge anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern die Sicht nehmen, sind Unfälle vorprogrammiert.

Mit einer Karte und mit einer kleinen Packung Gummibärle bedankt sich die Stadt und die Abteilung Öffentliche Ordnung bei allen Parkenden, die sich richtig und korrekt verhalten haben. Auf der Rückseite der Karte wird darauf hingewiesen, wie gefährlich es sein kann mal kurz in zweiter Reihe, an Kreuzungen, auf Radwegen oder an Zebrastrafen zu halten oder zu parken.
 
 
gummibärle
Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr begleitet die Ordnungsamtmitarbeiterin Isabell Knop auf deren ersten Tour.
Die Schramberger Oberbürgermeisterin will damit auch bekräftigen, dass Sie diese Initiative des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg befürwortet.
 
Linktipp:
www.vorsicht-rücksicht-umsicht.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK