Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Step2020

Unsere Stadt

Rathaus

Bürgerbeteiligung

Da die Bürgerinnen und Bürger am besten wissen, wie sie in einer Stadt leben möchten und was ihnen dabei wichtig ist, wird in Schramberg die Bürgerschaft so weit wie möglich in Veränderungs- und Entwicklungsprozesse mit einbezogen. Deshalb soll der gesamte Prozess des Stadtentwicklungsprogramms Schramberg 2020, der voraussichtlich am Sommer 2008 abgeschlossen sein wird, bürgerschaftlich begleitet werden.


1. Der Leitbildprozess in Schramberg

Im Jahr 1993 haben Bürgerinnen und Bürger Kommunale Leitbilder entworfen. Vieles davon wurde verwirklicht, manches ist auch „überholt“ oder bzw. die heutige Zeit stellt andere Anforderungen. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, diese Leitbilder in Teilen fortzuschreiben und dies wieder in einem bürgerschaftlichem Prozess. Insgesamt rund 200 Bürgerinnen und Bürger haben sich in den Jahren 2005 und 2006 in folgenden Foren mit verschiedenen Themen beschäftigt und Leitbilder, Entwicklungen, Ideen und konkrete Projekte erarbeitet:
  • Bürgerforum Einwohnerentwicklung
  • Bürgerforum Jugend, Familie, Senioren
  • Bürgerforum Kultur
  • Bürgerforum Sport
  • Bürgerforum Stadtmarketing
  • Bürgerforum Vereine

Die Ergebnisse aus diesen Bürgerforen fließen in das Stadtentwicklungsprogramm Schramberg 2020 ein.


2. Zukunftswerkstatt Tennenbronn

Nach der Eingemeindung Tennenbronns nutzten auch die Bürgerinnen und Bürger des neuen Stadtteils die Gelegenheit, in der zweitägigen Zukunftswerkstatt Tennenbronn Entwicklungs-potentiale, Zukunftsziele und Projekte für ihren Stadtteil zu erarbeiten. Die Tennenbronner Bürgerschaft beschäftigte sich mit folgenden Themenfeldern:
  • Wohnen und Arbeiten
  • Infrastruktur und Versorgung
  • Natur, Landwirtschaft und Umwelt
  • Tourismus und Naherholung
  • Vereine, Kultur, Sport
  • Jugend, Familien und Senioren


Auch die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt Tennenbronn werden in das Stadtentwicklungsprogramm mit einfließen.


3. Interviews

Um eine fundierte Standortbestimmung in Schramberg vornehmen zu können und um die Lebens-, Wohn- und Arbeitssituation sowie die Wünsche und Vorstellungen der unterschiedlichen Be-völkerungsgruppen zu erfassen, werden zusätzlich zu den in Bürgerforen erarbeiteten Leitbildern Interviews mit einzelnen Personen durchgeführt. Mitarbeiter der Planungsgemeinschaft plan³ führen Gespräche mit ausgewählten Personen beispielsweise aus Vereinen, Verbänden, Initiativen, Geschäftsleuten, Firmeninhabern, Vertretern von Schulen, der Jugend, von Senioren oder Aus-ländergruppen. Auch diese Ergebnisse fließen in die Stadtent-wicklungsplanung mit ein.

4. Weitere unterschiedliche Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung

Der gesamte Prozess des Stadtentwicklungsprogramms wird bürgerschaftlich begleitet z.B. durch Befragungen, Gespräche, Bürgerversammlungen oder Gesprächsabende zu bestimmten Themen.

Stadtentwicklungsforum vom 22.06.2007 in der Festhalle Schramberg-Sulgen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK