Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Veranstaltung Kulturbesen

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Veranstaltung

"Rudolf Ackermann (1887 - 1956). Ein Schramberger Maler verewigt den Schwarzwald"

schloss
Do, 15. April bis So, 15. August 2021
Öffnungszeiten:
Dienstag-Samstag 13 Uhr - 17 Uhr
Sonn- und Feiertage 11 Uhr - 17 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Rudolf Ackermann ist einer der bedeutendsten Kunstmaler,
die im 20. Jahrhundert in Schramberg lebten und wirkten.
^
Beschreibung

Rudolf Ackermann ist einer der bedeutendsten Kunstmaler,

die im 20. Jahrhundert in Schramberg lebten und wirkten.

1985 weckte das Stadtmuseum Schramberg mit der Ausstellung

„Alte Bilder wiederentdeckt“ die öffentliche Erinnerung an ihn.

In den letzten zehn Jahren ist die Sammlung sehr gewachsen

und wird in dieser zweiten Ausstellung das erste Mal gezeigt.

Der Kunstmaler ist am 1. April 1887 in Schramberg geboren.

Seine Eltern waren Rudolf Ackermann (1853 - 1910) und

Magdalena Geiges (1860 - 1924), die im Stadtteil Höfle lebten.

Seine künstlerische Begabung erbte er von seinem Vater,

der als Maler in der Steingut- und Porzellanfabrik arbeitete.

Der junge Rudolf Ackermann war ausgebildeter Schildermaler,

bevor er von 1907 bis 1909 in Konstanz das Flachmalen lernte.

Am 18. Juni 1921 heiratete er Emma Schinle (1886 - 1980).

Sie unterstützte seine künstlerische Laufbahn fortwährend

und ermöglichte ihm den Besuch der Kunstakademie Stuttgart.

Seit den 1930er Jahren war sein Beruf „Landschaftsmaler“.

Er stellte seine beliebten Schwarzwaldgemälde regelmäßig aus.

1943 zog er mit seiner Frau nach Wieden im Südschwarzwald,

wo sie in der Einsamkeit Zuflucht vor der Kriegsnot fanden.

Auch dort entstanden viele einzigartige Landschaftsgemälde.

1954 kehrte das Ehepaar zurück und lebte im Stadtteil Sulgen.

In seiner Heimat starb der Kunstmaler am 13. November 1956.

Sein Erbe ist ein künstlerisches Denkmal des Schwarzwaldes.

^
Veranstaltungsort
Schloss
Schloss, Stadtmuseum
Bahnhofstraße 1
78713 Schramberg
Stadtteil: Talstadt
im Ergeschoss
^
Kosten

Eintritt frei

^
Hinweise
  • rollstuhlgerechte Veranstaltung
  • wetterunabhängige Veranstaltung
^
Veranstalter
Stadtmuseum Schramberg
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK