Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Die Große Kreisstadt Schramberg ernennt
Dr.-Ing. Hans-Jochem Steim zum Ehrenbürger

Feierliche Ernennung am Donnerstag, 15. November,
um 20 Uhr, im Bären-Saal

Eine seltene Anerkennung wird dem Unternehmer und früheren Landtagsabgeordneten Dr. Hans-Jochem Steim zuteil. Der Schramberger Gemeinderat beschloss, Dr. Steim die Ehrenbürgerwürde der Stadt Schramberg zu verleihen. In den letzten 40 Jahren erhielten diese Auszeichnung lediglich zwei Personen: der frühere Oberbürgermeister Dr. Konstantin Hank und die „Stadtmutter“ Ursula Plake.

Die Ehrenbürgerschaft solle Dr. Steim vor allem für sein breit gefächertes und herausragendes Engagement für seine Heimatstadt und die Bürgerinnen und Bürger der Stadt zuteil werden, so Oberbürgermeister Dr. Zinell. Gerade diese bereite Fächerung des herausragenden Engagements hebe die Leistung von Dr. Steim von der anderer verdienter Persönlichkeiten ab. Die Stadt sei Dr. Steim für seine vielfältigen Bemühungen um die Stadt und die Region zu großem Dank verpflichtet. Dieser Dank soll mit der höchsten Auszeichnung, die die Stadt zu verleihen habe, auch zum Ausdruck kommen.

Dr. Steim hat sich auf verschiedenen Ebenen der Politik für die Stadt Schramberg und den Landkreis Rottweil engagiert. So war er 13 Jahre Mitglied des Schramberger Gemeinderates und sieben Jahre Mitglied des Kreistages. Von 1996 bis 2006 hat
Dr. Steim den Landkreis Rottweil im Landtag von Baden-Württemberg vertreten. Darüber hinaus hat er sich auch ehrenamtlich in Vereinen und Organisationen engagiert. Bereits als Student hat Dr. Steim in unruhigen Zeiten der 60er-Jahre als AstA-Vorsitzender und Vorstandsmitglied des Studentenwerks an der Universität Karlsruhe Verantwortung übernommen. Seit 1970 engagiert er sich in der CDU. Seit 1983 ist Dr. Steim Vorstandsmitglied und seit einiger Zeit auch Sprecher des CDU-Wirtschaftsrates der Sektion Rottweil-Tuttlingen. Als Präsident des Verbandes der deutschen Federnindustrie und auch als Präsident des europäischen Federnverbandes prägt er maßgeblich die technische und wirtschaftliche Entwicklung dieser Industriebranche. In Schramberg hat er sich insbesondere als langjähriger Vorsitzender der DRK-Ortsgruppe sowie als Mitglied der Vertreterversammlung und des Bezirksrates der AOK engagiert. Von 1993 bis 2002 war Dr. Steim auch alternierender Vorsitzender der Vertreterversammlung.

Auch die unternehmerische Leistung von Dr. Steim soll nach Aussage von Oberbürgermeister Dr. Zinell gewürdigt werden. Die Firmengruppe Kern-Liebers, die Dr. Steim als geschäftsführender Gesellschafter leitet, ist inzwischen zum größten Arbeitgeber in der Stadt herangewachsen. Derzeit bietet die Firmengruppe am Standort Schramberg rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. Weltweit hat die Unternehmensgruppe 5.450 Mitarbeiter beschäftigt. Trotz Globalisierung und den damit einhergehenden Zwängen hat sich die Unternehmensgruppe und insbesondere auch Dr. Steim nachdrücklich zum Standort Schramberg bekannt und diesen auch ausgebaut.

Schließlich wird auch auf das Mäzenatentum von Dr. Steim verwiesen. Zahlreiche Vereine und Organisationen in der Stadt haben von dieser Unterstützung durch Dr. Steim profitiert. Beispielhaft nannte Oberbürgermeister Dr. Zinell die Unterstützung für den Bau des Rasensportplatzes Sulgen und die Unterstützung für den Aufbau der Bürgerstiftung Schramberg, aber auch der Bau des privat finanzierten Automuseums, mit dem, so Oberbürgermeister Dr. Zinell, die Attraktivität der Stadt deutlich steigen werde und von dem wertvolle Impulse für den Tourismus und das Stadtmarketing ausgehen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK