Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2015

JUKS³ startet am 18. September "Nix wie raus"


Stiftung Kinderland startet neues Programm für Kinder mit Fluchterfahrung
 Am 18. September geht es los: „Nix wie raus“ startet für Kinder mit und ohne Fluchterfahrung

 
Derzeit sind so viele Menschen wie noch nie auf der Flucht. Die UNO-Flüchtlingshilfe spricht von weltweit 60 Millionen Flüchtlingen. In Baden-Württemberg steigt die Zahl der Asylbewerber ebenfalls stetig an. Allein im Juni verzeichnete das Land einen Zugang von fast 5.000 Asylbewerbern. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch vor einem Jahr. Entwicklungen, die Gesellschaft und Politik vor große Herausforderungen stellen. Die Stiftung Kinderland leistet einen wichtigen Beitrag und hat sich besonders der Kleinsten angenommen. Im Rahmen des Programms „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“ hat sie jetzt 28 neue Projekte ausgewählt, die mit insgesamt 750.000 Euro in den nächsten drei Jahren unterstützt werden.
 
Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung brauchen geeignete Zuwendung, um sich in einem fremden Land und einer neuen Umgebung zurechtzufinden. Damit ihnen eine altersgerechte Kindheit ermöglicht werden kann, hat die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Integration und der Heidehof Stiftung das Programm „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit besonderen Maßnahmen auf die Bedürfnisse von Kindern aus Flüchtlingsfamilien einzugehen. Insgesamt wurden jetzt 28 innovative Projekte ausgewählt, die mit insgesamt 750.000 Euro in den nächsten drei Jahren unterstützt werden.
 
In Schramberg startet „Nix wie raus“

Nix wie raus!“ soll Kindern im Grundschulalter mit und ohne Fluchterfahrung die Möglichkeit geben, freitagnachmittags (14-17 Uhr) die Natur in ihrem Lebensraum und die darin lebenden Tier kennen zu lernen. Das offene und in der Schulzeit wöchentlich stattfindende Projekt wird durch zwei natur- und erlebnispädagogisch geschulte Fachkräfte begleitet. Eltern, Geschwister und Paten der teilnehmenden Kindern werden in die Maßnahme eingebunden

Ziel ist es, dass die Kinder durch Spiel und Bewegung in der Natur die neue, unvertraute Lebenswelt kennen lernen und sie gemeinsam mit anderen erforschen: Wanderungen zur Ruine Hohenschramberg, Besuche des Erlebnisbauernhofs oder kooperative Abenteuerspiele fördern das Vertrauen in die neue Umgebung. Die pädagogische Arbeit übernehmen Margarita Bühl und Sabine Güllert. Beide werden von den hauptamtlichen Fachkräften des JUKS³ begleitet sowie vom „Netzwerk Willkommen Schramberg-Lauterbach“ und dem „Eine-Welt-Forum Schramberg“ ehrenamtlich unterstützt. Treffpunkt ab 18. September am JUKS³, Schloßstraße 10. Das Angebot richtet sich an alle Grundschulkinder in Schramberg und findet jeweils freitags statt. Mitzubringen ist wetterfeste Kleidung, die schmutzig werden darf. 
Weitere Informationen unter www.juks-hoch-drei.de.

Nix wie raus
 Schramberg und Natur erleben: JUKS³ startet mit Unterstützung von Stiftung Kinderland Baden-Württemberg das offene Angebot für Grundschulkinder „Nix wie raus“.

JUKS³
Schloßstraße 10
78713 Schramberg
07422/29-580

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK