Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2015

Bürgerinformationsveranstaltung am 29. Juli zu Analyseergebnissen der Marke Schramberg


Die Analysephase im Rahmen des Projektes „Strategische Markenentwicklung der Stadt Schramberg“ ist abgeschlossen. Alle Erhebungen und Befragungen wurden im Mai und Juni wie geplant erfolgreich durchgeführt: Über 20 Expertengespräche, die Einwohner- und Unternehmensbefragung sowie eine Befragung von rund 1.000 Personen aus ganz Baden-Württemberg. Mit diesem Methodenmix hat die imakomm AKADEMIE aus Stuttgart sowohl das Selbstbild als auch das Fremdbild, also das Image, der Stadt Schramberg umfassend und methodisch fundiert erhoben. Oberbürgermeister Thomas Herzog zeigt sich beeindruckt von der außergewöhnlich hohen Beteiligung der Schramberger Einwohner und Unternehmen.
 
Die Ergebnisse der Analyse wurden gestern in öffentlicher Sitzung dem Gemeinderat vorgestellt. Eine beeindruckende Erkenntnis: 72 % der befragten Baden-Württemberger kennen die Stadt Schramberg – für eine Stadt dieser Größe ein sehr guter Wert! Rund ein Viertel der Befragten haben Schramberg sogar schon mal besucht. Ebenso bemerkenswert: Schramberg wird von den Baden-Württembergern attraktiver und sympathischer eingeschätzt als etliche, zum Teil mehr als fünfmal so große Großstädte des Bundeslandes. Die beiden herausragendsten Einzigartigkeiten von Schramberg sind nach Meinung der Schramberger Einwohner ganz klar die Bach-na-Fahrt und die Heimat der Junghans-Uhr.
 
Die ausführlichen Ergebnisse aller Analysebausteine werden von der imakomm AKADEMIE am 29. Juli 2015 um 19.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums in einer öffentlichen Bürgerveranstaltung vorgestellt. Die Stadt Schramberg lädt die gesamte Bevölkerung zu dieser Veranstaltung herzlich ein. Nach dieser Veranstaltung ist es dann die Aufgabe des Lenkungskreises in der zweiten Jahreshälfte, den Markenkern und die Markenidentität Schrambergs auf Basis der Analyseergebnisse sauber herauszuarbeiten und die Soll-Positionierung daraus abzuleiten. Entsprechend diesem Ergebnis wird der Gemeinderat dann festlegen, wie es im Jahr 2016 mit der Umsetzung des bis dahin festgestellten Markenkonzeptes der Stadt Schramberg weitergeht.
 
Für Fragen rund um das Projekt steht Ihnen Herr Manfred Jungbeck, Wirtschaftsbeauftragter der Stadt Schramberg, als Ansprechpartner zur Verfügung (Tel. 07422/29-235; E-Mail: manfred.jungbeck@schramberg.de).

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK