Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2012

30 Prozent Plus bei Senioren-Abo und 60 Prozent bei neuer Tageskarte - VVR legt Fahrgaststatistik 2011 vor


Rottweil, 27. März 2012
Wochen-, Monats- und Jahresabokarten waren im vergangenen Jahr der Renner beim Verkehrsverbund Rottweil (VVR). Mehr Erwachsene und Senioren als je zuvor nutzten diese Zeitkarten.. Damit nahmen sie 657.000 Mal in einem Linienbus Platz. Das entspricht einer Steigerung von 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch für Fahrten über den Landkreis Rottweil hinaus wird immer häufiger eine Zeitkarte verwendet. Die Gesamtzahl der Fahrgäste lag 2011 bei knapp 9,5 Millionen.

„Der Trend zu Zeitkarten hält an“, berichtet VVR-Geschäftsführer Florian Kurt jetzt bei der Vorlage der Fahrgaststatistik 2011 für den Landkreis Rottweil. Wer häufiger mit Bus und Bahn unterwegs sei, lerne die Wochen-, Monats- und Jahresabokarten zu schätzen. Das zeige sich besonders beim Jahresabo für Senioren. Es wurde 2011 für 58.750 Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Landkreis Rottweil genutzt – eine satte Steigerung um 30,7 Prozent.

Ein Erfolg ist nach Einschätzung des VVR auch die im Sommer 2011 eingeführte Fünf-Personen-Tageskarte. Sie ersetzte das Familien-Tagesticket. Mit dieser neuen, stark vergünstigten Gruppen-Tageskarte können sich bis zu fünf Personen spontan zusammentun und einen ganzen Tag lang alle Bus- und Bahnlinien innerhalb der gewählten Tarifzonen nutzen. Das Angebot wurde besonders häufig für Ausflüge in die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg genutzt, denn im Rahmen des “3er-Tarifs“ kann man mit der Fünf-Personen-Tageskarte auch in die Nachbarlandkreise Tuttlingen und Schwarzwald-Baar-Kreis fahren. Hier verdoppelte sich die Nachfrage auf rund 5.200 Fahrgäste.

Im täglichen Linienverkehr zählte der VVR letztes Jahr 1,53 Millionen erwachsene Fahrgäste – eine Steigerung um 1,6 Prozent. Rund 80 Prozent der Fahrgäste waren innerhalb des Landkreises und etwa 20 Prozent in die Nachbarlandkreise unterwegs. „Regionale Verbindungen spielen Jahr für Jahr eine größere Rolle“, beobachtet Kurt, „während der Binnenverkehr innerhalb des Landkreises Rottweil leicht rückläufig ist.“

Schüler und Auszubildende fuhren im vergangenen Jahr 7,92 Millionen Mal mit dem Öffentlichen Nahverkehr im Landkreis. Das waren 120.000 oder 1,5 Prozent weniger jugendliche Fahrgäste als im Vorjahr. Mit einem Fahrgastanteil von rund 75 Prozent stellt der Schülerverkehr die stärkste Säule des öffentlichen Nahverkehrs im Kreisgebiet dar. „Die Gesamtzahl der Jugendlichen sinkt immer deutlicher. Vor dem Hintergrund dieser Bevölkerungsentwicklung hätten die Rückgänge bei den jugendlichen Fahrgästen eigentlich noch größer ausfallen müssen“, analysiert Kurt. Offensichtlich steige aber der Anteil unter den jungen Menschen, die das Auto stehen lassen und regelmäßig mit Bus und Bahn zur Schule bzw. Lehrstelle fahren.



Kundeninformationen:
VVR-Kundencenter, Lehrstr. 50, 78628 Rottweil
Telefon 0741/17575714
Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30 Uhr, Freitag bis 16.00 Uhr

Informationen für die Presse:
Verkehrsverbund Rottweil GmbH
Geschäftsführung: Florian Kurt, Zeljka Ruoff
Bismarckallee 2a, 79098 Freiburg
Telefon 0761/3680332, Telefax 0761/3680359, E-Mail gf@vvr-info.de

Geschäftsstelle:
Kirsten Pakeiser, Stefan Heinzmann
Bahnhofstr. 3, 78048 Villingen-Schwenningen
Telefon 07721/9982794, Telefax 07721/9982795, E-Mail gst@vvr-info.de, Web www.vvr-info.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK