Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2012

Gelungene Matinée mit Integrationsministerin Bilkay Öney


Einen wohlverdienten, gelungenen Abschluss erhielt das Projekt „Zwischen zwei Welten“ am vergangen Sonntagvormittag im Schloss. Die Integrationsministerin von Baden-Württemberg, Bilkay Öney war zu einer Matinée gekommen und von der Veranstaltung so begeistert, dass sie länger als erwartet blieb.

In einer interessanten Gesprächsrunde stellten verschiedene Repräsentanten  Fragen an die Integrationsministerin. Neben Oberbürgermeister Thomas Herzog , dem Wirtschaftsförderer Uwe Weisser und der stellvertretenden Schulleiterin Michaela Schwarz, die drei alle Fragen zur Förderung der Integration aus kommunalpolitischer bzw. schulischer Sicht hatten, meldeten sich auch Betroffene mit Migrationserfahrung zu Wort. Da saß die deutsch-türkische Elternbeiratsvorsitzende zusammen mit dem Jugendliche, dessen Eltern als Asylanten aus Afghanistan kamen und der sprachbegabten Polin, die erst ein halbes Jahr in Deutschland lebt. Da meldete sich ein junger Afrikaner mit seiner Mentorin Gudrun Landgrebe neben dem alteingesessenen Italiener und der Ärztin aus Russland, die gerne wieder im medizinischen Bereich arbeiten möchte, zu Wort. Alle gaben interessante Einblicke in ihr Leben und ihre Erfahrungen.

Am Ende dankten Gisela Lixfeld, Krystyna Saurer und Thomas Herzog allen Beteiligten für die engagierte Mitwirkung an diesem erfolgreichen Projekt, das über vier Monate das Stadtgeschehen mit Veranstaltungen füllte. Zur Gaumenfreude der Gäste hatten Vertreterinnen und Vertreter der italienschen und türkischen Gruppen ein Büffet mit kulinarischen Köstlichkeiten bereitet. Erstklassig musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Trio Musica Viva.

Integrationsministerin Bilkay Öney beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt
Integrationsministerin Bilkay Öney beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt

Oberbürgermeister Thomas Herzog und Integrationsministerin Bilkay Öney
Oberbürgermeister Thomas Herzog im Gespräch mit der Ministerin

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK