Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2012

Erfolgreiche Aktion des Schramberger Stadtverbands für Sport


Der Stadtverband für Sport hat sich vorgenommen, alle Schramberger Sportstätten mit Defibrillatoren auszustatten. Insgesamt 17 dieser  bei Herzattacken unter Umständen lebensrettenden Geräte sind dafür erforderlich. Über Spenden, aus eigenen Mitteln und dank der Bürgerstiftung können die ersten zehn Geräte bereits gekauft werden. Das erste montierte Ralf Rückert am Freitag in der Karl-Diehl-Halle.

Um das  zu feiern, waren auch Oberbürgermeister Thomas Herzog,  der Kassenwart der Bürgerstiftung Kämmerer Rudi Huber und der Vorsitzende des Stadtverbandes Sport Udo Neudeck in die Halle gekommen. Rückert berichtete, dass bisher schon 7500 Euro an Spenden zusammengekommen sind, von  Beträgen um 20 Euro bis zu einer Großspende einer Tennenbronner Firma in Höhe von 2000 Euro. Hinzu kommen zwei Geräte, die die Bürgerstiftung finanziert und ein Gerät, das der Kreis für die Kreissporthalle auf dem Sulgen spendet. Einen weiteren Defibrillator für die Sulgener Festhalle steuert der dortige Vereinsring bei.„Damit sind derzeit schon zehn Geräte finanziert“, freut sich Rückert.

Ein Defibrillator kostet  etwa 1300 Euro. Bei der Auswahl habe man darauf geachtet, dass „es auch für den Laien verwendbar“ ist, so OB Herzog. Udo Neudeck betonte, man hoffe natürlich, „dass wir sie nie brauchen.“ Es sei aber gerade bei Sportveranstaltungen wichtig, ein solches Gerät  für den Fall der Fälle bereit zu haben. Selbstverständlich könnten die Geräte auch bei Notfällen außerhalb der Sportstätten eingesetzt werden. Man will an den Hallen Hinweisschilder  anbringen, die auf das Vorhandensein der Defibrillatoren hinweisen. Außerdem plant Rückert  einige Schulungen für Übungsleiter und Sportlehrer im Umgang mit den Geräten.

Über weitere Spenden  würde man sich freuen. Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, möge seine Adresse auf den Überweisungsbeleg schreiben, bittet Rückert.  Konto 40 577 007 bei der Volksbank Schwarzwald Neckar BLZ 642920 20 Kennwort Defibrillator.

Ralf Rückert, Udo Neudeck, OB Thomas Herzog sowie Stadtkämmerer Rudi Huber
Ralf Rückert erklärt Udo Neudeck, OB Thomas Herzog und Stadtkämmerer Rudi Huber den Defibrillator

Bild:
Martin Himmelheber
 


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK