Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2012

Hallenbad Schramberg - Sanierung oder Neubau


Der jetzige Betriebszustand des rund 40 Jahre alten Hallenbades erfordert dringend  umfängliche Investitionen. Diese lassen sich aufgrund rechtlicher Auflagen nicht weiter aufschieben. Bereits 2008 wurde das Büro Schick & Partner im Rahmen eines Wettbewerbes mit den Planungen für den Umbau des Hallenbades beauftragt. Zur Realisierung kam es aufgrund der sich 2009 abzeichnenden Finanz- und Wirtschafts-krise jedoch nicht. Um die Wünsche einer möglichst breiten Bevölkerungsschicht zu  berücksichtigen, waren in den Planungsprozess unter anderen auch Vertreter der Schulen und Vereine im Rahmen einer Projektgruppe integriert.

Aus diesem Grund wurde nun wieder mit dem Büro Schick & Partner Kontakt aufgenommen und auf der Basis der damaligen Planung drei Konzepte erarbeitet. Der Gemeinderat hat nun unter diesen Optionen mit ihren unterschiedlichen finanziellen Auswirkungen zu entscheiden und die entsprechenden Mittel bei den gerade anstehenden Haushaltsplanberatungen für 2013 einzuplanen.

Bei Konzept Nr. 1 handelt es sich um die reine Bestandsanierung des bestehenden Bades, bei der sich die Kosten auf rund 3,3 Mio € belaufen würden. Das Bad bliebe dann in seiner bisherigen Struktur bestehen und würde jedoch keine Attraktivitätssteigerung erfahren.

Das zweite Konzept zieht hingegen neben der Sanierung des Bades den zusätzlichen Anbau eines Lehrschwimmbeckens in Betracht und kommt damit auf rund 5,6 Mio € Investitionsvolumen.

Der Abriss des bisherigen Gebäudes und einen attraktiven Neubau an gleicher Stelle wird in Konzept 3 vorgeschlagen. Diese Alternative  würde 5,7 Mio € Kosten verursachen. Schramberg hätte allerdings damit ein neues Bad, das allen Anforderungen gerecht würde und die unterschiedlichen Wünsche nach einer Sport- und Trainingsstätte aber auch nach einer spannenden Freizeiteinrichtung erfüllen würde.

Diese Konzepte sollen den interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern Schrambergs bei einer Bürgerversammlung am Dienstag, 27. November ab 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums vorgestellt werden. Die Pläne sowie weitere Informationen sind im Vorfeld bereits auf unserer Homepage einzusehen. Die Stadtverwaltung  hofft auf eine rege Beteiligung und Interesse von Seiten der Bürgerschaft.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK