Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2012

Kirchengemeinde St. Valentin Waldmössingen präsentiert am 09. November 2012 Jubiläumsbuch


Nach einem gelungenen Jubiläumsfest zum Kirchenjubiläum „750 Jahre St. Valentin Waldmössingen“ steht eine weitere Jubiläumsveranstaltung an: Am 9. November 2012 soll ab 20 Uhr in der Waldmössinger Kirchberghalle das Festbuch der Kirchengemeinde präsentiert werden. Stadtarchivar Carsten Kohlmann wird im Rahmen dieser Veranstaltung Aspekte der Waldmössinger Kirchengeschichte beleuchten. Ansonsten wird neben der eigentlichen Buchpräsentation ein Abend mit Musik und Kabarett geboten.

“In dem Buch, das sich derzeit im Druck befindet, steckt neben der professionellen Arbeitsweise ein beachtliches Maß ehrenamtlichen Engagements“, lobt Karin Eichenlaub, die Zweite Vorsitzende des Waldmössinger Kirchengemeinderates. Gerade in den letzten Wochen und Monaten seien das Redaktionsteam, die Autoren und andere Mitarbeiter stark gefordert gewesen. Man habe den Buchentwurf aber in der Gewissheit an die Druckerei übergeben, dass man von Inhalt und auch von der sehr gelungenen Gestaltung wirklich ein Jahrhundertwerk für die Kirchengemeinde geschaffen habe.

Mehr als zwei Jahre intensiver Arbeit liegen hinter dem von Ulrich Jaud und der Grafikerin Sandra Bantle geleiteten Redaktionsteam und zahlreichen Autoren, die unterschiedliche Aspekte der Waldmössinger Kirchengemeinde aufgearbeitet und auf 180 Seiten dargestellt haben. Vom Kirchenjubiläum haben die Redakteure die Beschreibung „Beständig – Glaubhaft – Lebendig“ übernommen, die auch das Raster für das Buch bildet.

Unter dem Stichwort „Beständig“ gibt Stadtarchivar Carsten Kohlmann im Waldmössinger Jubiläumsbuch einen Überblick über die bewegte Geschichte der Kirchengemeinde Waldmössingen. Der Beitrag enthält viele bisher allgemein nicht bekannte Aspekte.  Bemerkenswert ist auch der recht umfassende Teil des Buches, der sich mit der Kirche in der Zeit des Nationalsozialismus auseinander setzt. Carsten Kohlmann ist bei seiner Spurensuche in Waldmössingen auf sehr interessante Quellen gestoßen, die bisher nicht oder wenig ausgewertet wurden. Im Rahmen eines Vortrages beim Jubiläumswochenende hat der Stadtarchivar bereits einen Einblick in diese recht gute Quellenlage in Waldmössingen gegeben.

Großen Raum nimmt unter dem Leitwort „Glaubhaft“ die Volksfrömmigkeit ein. Karl Roth und Gerlinde Faller haben sich ausgiebig mit früheren und heute noch bestehenden Traditionen und Riten beschäftigt. Darüber hinaus beschäftigt sich der Abschnitt auch mit Kapellen, Bildstöcken und Feldkreuzen auf der Gemarkung Waldmössingen. Erich Gruber hat diese Kleindenkmale in den vergangenen Jahren dokumentiert und auch deren Geschichte erforscht. Überdies beschäftigt sich Franz Moser in seinen Beiträgen mit den Geistlichen und Ordensfrauen der Kirchengemeinde.

Schließlich werden in der Rubrik „Lebendig“ aktuelle Einrichtungen und Gruppen der Kirchengemeinde dargestellt. Nicht weniger interessant ist der Aufsatz von Pfarrer Christian Albrecht zum Thema „Die Seelsorgeeinheit – In der Welt und doch nicht von ihr“. Waldmössingen gehört heute zusammen mit den Kirchengemeinden Winzeln, Aichhalden und Heiligenbronn, die einst allesamt Waldmössinger Filialkirchen waren, zur Seelsorgeeinheit Aichhalden.

Neben den Autoren kommen im Festbuch in Interviews auch Besucher des Festgottesdienstes zum Jubiläumsfest und auch Weihbischof Thomas Maria Renz, der den Festgottesdienst zelebrierte, zu Wort. Schließlich haben die Verantwortlichen den Erscheinungstermin des Buches so gewählt, dass auch eine Menge Bilder von den Jubiläumsveranstaltungen Eingang in das Buch finden konnten.

Das Buchteam St. Valentin
Redaktionsteam v.r.n.l.: Pfarrer Christian Albrecht, Projektleiter Ulrich Jaud, Karin Eichenlaub, Gerlinde Faller, Karl Roth, Franz Moser, Sandra Bantle

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK