Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2010

VVR führt StudentenTicket ein - Tarifwechsel am 01.10.2010


Mit dem Tarifwechsel am Sonntag, 1. August, führt der Verkehrsverbund Rottweil (VVR) eine vergünstigte Semester-Fahrkarte für Studierende ein. Die Fahrpreise im Landkreis Rottweil steigen im Schnitt um 2,9 Prozent, gibt der VVR bekannt. Die Preise für Familientageskarten bleiben jedoch unverändert, ebenso Einzel- und Tageskarten für Stadtzonen.

Die Verkehrsverbünde der Region wollen Studentinnen und Studenten für den öffentlichen Nahverkehr gewinnen. Deshalb haben sie gemeinsam das StudentenTicket entwickelt. Es gilt ab dem kommenden Herbstsemester, das am 1. September beginnt. Der Verkehrsverbund Rottweil nimmt das vergünstigte StudentenTicket mit dem Tarifwechsel am 1. August ins Programm auf. Studierende können mit der neuen Fahrkarte, die 127,60 Euro kostet, ein Semester lang alle Buslinien und Nahverkehrszüge im Landkreis Rottweil nutzen. Darüber hinaus gibt es regionale Kombinationsmöglichkeiten. Beispielsweise kann man zwei Landkreise kombinieren, um regelmäßig nach Tuttlingen oder Villingen-Schwenningen pendeln zu können. Dann kostet das StudentenTicket pauschal 180 Euro pro Semester. Will man die ganze Region mit allen drei Landkreisen abdecken, kostet es 252 Euro.

Ab 1. August gelten im gesamten Netz des VVR neue Tarife. Sie müssen um durchschnittlich 2,9 Prozent angehoben werden, weil die Betriebs- und Personalkosten gestiegen sind. „Alle Tageskarten-Angebote für die Familien und einige der beliebten Stadtzonen-Fahrkarten für Oberndorf, Rottweil, Schiltach, Schramberg und Sulz bleiben jedoch unverändert. Wo immer möglich, legen wir Wert auf Preisstabilität“, betont VVR-Geschäftsführer Florian Kurt. Nach wie vor kann eine Familie für 12,50 Euro einen Tag lang mit allen Bussen und Nahverkehrszügen im gesamten Landkreis Rottweil fahren. Die Tageskarte für Erwachsene in den Stadtzonen wird weiterhin 2,80 Euro kosten, der Einzelfahrschein 1,50 Euro. Wie der VVR betont, ist der öffentliche Nahverkehr im Landkreis Rottweil einer der günstigsten in ganz Baden-Württemberg – auch nach der Preisanpassung, so Kurt.

Für die knapp 30.000 Seniorinnen und Senioren im Landkreis Rottweil bietet der VVR weiterhin eine vergünstigte Jahresabokarte an. Sie gilt für zwölf Monate, kostet umgerechnet aber nur den Preis für acht Monate – gegenüber der Jahresabokarte für Erwachsene ist das eine Ersparnis von 20 Prozent. Mit den Jahresabokarten des VVR können Erwachsene und Senioren am Wochenende kostenfrei in die Landkreise Tuttlingen und Schwarzwald-Baar fahren – und außerdem einen weiteren Erwachsenen und vier Kinder bis 14 Jahre gratis mitnehmen. Nähere Informationen gibt es beim VVR-Kundencenter in der Lehrstraße 50 in Rottweil (Nähe Bahnhof), Telefon 0741/17575714, oder auf der Internetseite des Verkehrsverbunds, www.vvr-info.de.




Informationen für die Presse:
Verkehrsverbund Rottweil GmbH, Geschäftsführung, Bismarckallee 2a, 79098 Freiburg, Telefon 0761 3680332, E-Mail gf@vvr-info.de

Kundeninformationen:
VVR-Kundencenter, Lehrstr. 50, 78628 Rottweil, Telefon 0741 17575714, Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30 Uhr, Freitag bis 16.00 Uhr

Geschäftsstelle:
Stefan Heinzmann, Kirsten Pakeiser, Bahnhofstr. 3, 78048 Villingen-Schwenningen, Telefon 07721 9982794, E-Mail gst@vvr-info.de, Internet www.vvr-info.de

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK