Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2009

Vernissage "Stillleben und Gartenbilder" von Rose Sommer-Leypold am 29.11.2009


Stadt zeigt Sommer-Leypold-Werke ein Jahr lang im Rathaus

Mit den jährlich wechselnden Ausstellungen in den Räumen von Bürgerservice und Tourist-Information und dem Standesamt, den von Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen der Stadt am meisten besuchten Räumen im Rathaus, möchte man Kunst der Öffentlichkeit zugänglich machen. "Kunst muss dort gezeigt werden, wo Publikum verkehrt und wo geredet wird". Mit diesen Worten machte Oberbürgermeister Dr. Zinell deutlich, warum die Stadt Kunst nicht nur im Stadtmuseum zeigt, sondern auch in den stark frequentierten Räumen im Rathaus. Gezeigt wurden in den vergangenen Jahren Kunstwerke von Schramberger Künstlern oder Künstlern der Region so beispielsweise Remy Trevisan, Erich Hauser, Herbert Freudenreich, Uwe Rettkowski und Thomas Lamprecht sowie Werke der Jugendkunstschule Schramberg. Deshalb sei auch die Ausstellung "Stillleben und Gartenbilder" von Rose Sommer-Leypold genau am richtigen Ort. Da die Künstlerin am 20. Dezember dieses Jahres 100 Jahre alt würde, wird sowohl im Rathaus wie auch im Schloss eine Ausstellung der in Schramberg geborenen Künstlerin gezeigt. Die Malerin habe wenige Jahre von ihrem Tod die meisten Bilder ihrer Heimatstadt gestiftet. Zinell bedankte sich bei den ganz jungen Künstlerinnen und Künstlern der Jugendkunstschule und ihren Dozentinnen für die erfrischende Ausstellung, die erst vor wenigen Tagen abgebaut wurde, bevor Gisela Lixfeld, die Leiterin des Stadtmuseums, die interessante Persönlichkeit der Malerin Sommer-Leypold vorstellte. Lixfeld erinnerte sich auch gerne an die persönlichen Begegnungen mit der Künstlerin auf dem Hardthof in Immenstaad, wo sie bis zu ihrem Tod lebte. Sommer-Leypold habe zwar Kunst studiert, sich dann aber für die Übernahme des elterlichen biologisch-dynamischen Hofs in Immenstaad entschieden und sich lange Zeit lediglich in den Wintermonaten der Kunst gewidmet. Erst nach Übergabe des Hofs an die Nichten und Neffen, nach ihrem 80. Geburtstag, habe sie die nun im Rathaus ausgestellten Stillleben und Gartenbilder gemalt.


OB Dr. Zinell eröffnet die Ausstellung
OB Dr. Zinell eröffnet Ausstellung
Gisela Lixfeld, die Leiterin des Stadtmuseums Schramberg, stellt die Künstlerin vor

OB übergibt Geschenk an die Jugendkunstschule
OB überreicht ein "süßes Dankeschön" an die Dozentinnen der Jugendkunstschule Wörner, Lünenschloss-Kienzle und Lunde-Eichmüller für die jungen Künstlerinnen und Künstler ihrer Kurse

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK