Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2009

OB ehrt Abiturientin Britta Vinçon für besondere Leistungen


Am vergangenen Montag empfing Oberbürger Dr. Herbert Zinell die Abiturientin Britta Vinçon zusammen mit ihren Eltern, ihrer Schwester und ihrem Bruder, Bernhard Dennig, Schulleiter des Gymnasiums, dem stellvertretenden Schulleiter Paul Flaig, dem Vorsitzenden des Vereins „Freundeskreis des Gymnasiums Schramberg“ Thomas Brugger und Fachlehrer Martin Schütt, zuständig für den naturwissenschaftlichen Bereich am Schramberger Gymnasium. In der Feierstunde im kleinen Sitzungssaal im Rathaus würdigte der OB die besonderen schulischen wie auch außerschulischen Leistungen der Abiturientin. „Ihre Leistungen können sich wahrhaftig sehen lassen“, so Zinell. Besonders beeindrucke ihn, dass Britta Vinçon gerade in den Fächern Physik und Mathematik ihre Stärken hätte. Normalerweise würden diese Naturwissenschaften ja den Männern zugeschrieben. Er freue sich, dass die Schülerin dieses Vorurteil widerlege. Ebenfalls sei es bemerkenswert, dass sie auch große Begabungen und Stärken im musischen Bereich habe. Zinell nannte die mehrmalige Teilnahme und diverse Auszeichnungen bei „Jugend musiziert“. „Außerdem durfte ich Sie schon bei mehreren Konzerten erleben.“, so Zinell. Der Oberbürgermeister nannte beispielhaft nur einen Teil der besonderen Leistungen und Auszeichnungen, die Britta Vinçon während ihrer Schulzeit am Gymnasium erringen konnte, so das Schülerstudium Mathematik in Stuttgart, erste Preise bei Landes- und Bundeswettbewerben Mathematik, Teilnahme bis zur dritten Runde des Auswahlverfahrens zur internationalen Physikolympiade. 2008 war sie Landessiegerin. Seit Jahren beteiligte sie sich bei „Jugend forscht“ im Fachgebiet Physik. 2009 war sie beispielsweise Landessiegerin und dritte Bundessiegerin.

Auch Oberstudiendirektor Bernhard Dennig, der Schulleiter des Schramberger Gymnasiums, äußerte seinen Stolz auf die Schülerin. Er lobte die glänzenden schulischen Leistungen und auch das außerschulische Engagement. Und auch der stellvertretende Schulleiter Paul Flaig sowie der Vorsitzende des „Freundeskreises des Gymnasiums Schramberg“ schlossen sich den Glückwünschen an.

Britta Vinçon erzählte anschließend noch vom Schülerforschungszentrum in Saulgau, das sie seit Jahren regelmäßig besuche, und von ihren Zukunftsplanungen. Im Moment stehe sie kurz vor Studienbeginn. Sie werde Mathematik und Physik in Göttingen studieren.

OB ehrt Abiturientin Britta Vinçon für besondere Leistungen
OB Dr. Zinell und Britta Vinçon

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK