Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2009

Technikmuseum "ErfinderZeiten" wird mit Leben gefüllt


Team um Projektleiter Banholzer und Museumsleiter Burger hat alle Hände voll zu tun

Sie kommen! Zwar etwas verspätet, aber sie kommen! Um 12.30 Uhr treffen die ersten Autotransporter mit den Exponaten der Autosammlung Sauter in Schramberg ein. Bestens vorbereitet und organisiert von Projektleiter Helmut Banholzer wird sofort mit dem Entladen der historisch wertvollen Ladung begonnen. Bereits im Vorfeld war der Autokran entsprechend geparkt und die notwendigen Vorarbeiten abgeschlossen worden, so dass sofort nach dem Entladen mit dem Transport in die Räumlichkeiten im Gebäude der H.A.U. weitergemacht werden konnte. Helmut Banholzer zur Seite stehen jede Menge ehrenamtliche Helfer, darunter auch einige Gemeinderäte, die in mehreren Schichten in den nächsten beiden Tagen vor Ort sein werden und die "Hauptamtlichen" unterstützen. Während Helmut Banholzer unten  vor dem Gebäude die Koordinierung der Aktion übernimmt, kümmert sich der neue Museumsleiter Harald Burger darum, dass die Fahrzeuge auch an die richtige Stelle kommen.

Die Anlieferung der Fahrzeuge stösst auch überregional auf Interesse. Der SWR-Hörfunk ist vor Ort und interviewt sowohl OB Dr. Zinell als auch Sammlungseigner Martin Sauter und Projektleiter Helmut Banholzer. Die Aktion wird noch bis Freitag andauern. Bereits am Mittwoch werden nochmals zwei Autotransporter erwartet, am Donnerstag weitere drei so dass lt. Helmut Banholzer die Arbeiten im Laufe des Freitags abgeschlossen werden können. Wer Interesse an dieser in Schramberg nicht alltäglichen Aktion hat, kann in den nächsten beiden Tagen sich gerne vor Ort ein Bild machen. Am Donnerstag wird auch das SWR-Fernsehen erwartet. Wie von den SWR-Mitarbeitern zu erfahren war steht der Sendetermin allerdings noch nicht fest. Sobald bekannt ist wann der am 08.10.2009 erstellte Bericht gesendet wird, wird dies seitens der Stadt Schramberg hier entsprechend bekannt gegeben werden. Leider macht das Wetter am zweiten Tag der Aktion nicht so mit wie zu Beginn. Dem strahlenden Sonnenschein vom Mittwoch folgt zumindest am Donnerstagvormittag teils heftiger Dauerregen was die Arbeit deutlich erschwert.

Südwestfunk filmt OB Dr. Zinell und Martin Sauter
SWR filmt OB Dr. Herbert O. Zinell und Martin Sauter

Anlieferung im 2. OG des neuen Museums
Mit großer Vorsicht wurden die Fahrzeuge im 2. OG von Harald Burger und seinem Team in Empfang genommen

Weitere Bilder der Autoanlieferung in der Galerie "ErfinderZeiten füllt sich mit Leben" (rechte Spalte)


18.09.2009
Die ersten Ausstellungsstücke sind in das Technikmuseum "ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum" eingezogen. Vergangene Woche wurden für die Uhrenabteilung Drehautomaten angeliefert und mit großem Kraftaufwand und vielen Helfern ins vierte Stockwerk transportiert. Die Maschinen sollen im neuen Ausstellungshaus Fabrikatmosphäre vermitteln und dabei mithelfen, die Uhrenfertigung früherer Zeiten lebendig darzustellen. Denn in der Uhrenfabrik Junghans und in der Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik wurden früher mit Hilfe dieser Automaten Uhrenbestandteile gefertigt.
Nachdem die Maschinen bei Junghans ausrangiert worden waren, schlummerten sie in Locherhof im Lager. Sie waren von Firma Staiger übernommen worden und warteten auf einen neuen Einsatz. Jetzt werden sie sinnvoll die umfangreiche Uhrensammlung im Ausstellungsbereich "Uhr-Zeiten" ergänzen, indem sie in der Uhren-Abteilung von "ErfinderZeiten" in der vierten Etage einen Maschinensaal versinnbildlichen.

Anlieferung Drehautomaten

Anlieferung Drehautomaten
Mitarbeiter des städtischen Bauhofes beim Abladen eines der Drehautomaten

Neben den Drehautomaten wird auch ein Förderband die Produktion in einer Uhrenfabrik veranschaulichen. Eine historische Uhrmacherwerkstatt zeigt demgegenüber die hausgewerbliche Uhrenfertigung. Insgesamt wird die Abteilung „Uhr-Zeiten“ eine Zeitreise durch die Geschichte der Schwarzwälder Uhrenproduktion präsentieren, von den Anfängen um 1800 über die industrielle Fertigung, die Uhrenkrise bis hin zu neueren innovativen Entwicklungen und zur heutigen Produktion.
Im historischen Gebäude der Hamburg-Amerikanischen-Uhrenfabrik 3/5 wird überdies im ersten bis dritten Stockwerk die bundesweit einzigartige Sammlung von Automobilen und Zweirädern des Leihgebers Martin Sauter einziehen. Die Automobilsammlung wird ebenfalls ergänzt mit typischen Alltagsszenen, der damaligen Mode sowie Einrichtungs- und zeittypischen Konsumgegenständen. Am Beispiel der Motorisierung der "kleinen Leute" in der Bundesrepublik von 1945 bis 1960 wird so die Nachkriegszeit bis hin zur frühen Wirtschaftswunder-Zeit erlebbar.
Nach der Lieferung und Aufstellung der ersten Ausstellungsgegenstände, der Drehautomaten für die Uhrenabteilung, werden die Automobile und Zweiräder für die Auto-Abteilung ab 7. Oktober angeliefert und per Autokran auf die drei Stockwerke verteilt. Am 26. März 2010 wird das neue Ausstellungshaus "ErfinderZeiten" im Beisein von Ministerpräsident Günther Oettinger eröffnet.

Zur Ergänzung der Automobilsammlung mit zeittypischen Gegenständen, Möbelstücken, Mode usw. werden noch Klein-Möbel aus Küche und Wohnzimmer aus der Zeit von 1945 bis 1960 gesucht. Wer solche Möbelstücke noch zu Hause hat, kann sich beim Projektleiter Helmut Banholzer, Ulmenweg 1, Schramberg, Telefon 07422 / 52407 melden.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK