Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachrichten 2009

VVR-Information 28.07.2009: Tarifwechsel und neue Leistungen ab 01.08.2009


Mit dem Tarifwechsel am 1. August erhöht der Verkehrsverbund Rottweil (VVR) die Fahrpreise um durchschnittlich 2,1 Prozent. Monats- und Jahresabokarten bleiben weiterhin stark vergünstigt. Die Tarife für Familientageskarten, Einzelfahrscheine für Kinder und Gruppenkarten für Erwachsene bleiben in einigen Bereichen unverändert. Neu eingeführt wird das SeniorenAbo. Ebenfalls neu ist die Mobilitäts-Garantie, die bei Verspätungen greift.

„Bus und Bahnen fahren im Landkreis Rottweil soll weiter attraktiv und kostengünstig bleiben“, sagt VVR-Geschäftsführer Florian Kurt. Deswegen setze der VVR seine moderate und zurückhaltende Preispolitik in enger Abstimmung mit dem Landratsamt fort. Insbesondere Zeitkarten wie Monatskarten und Jahresabokarten für Erwachsene, Schüler und Azubis werden stark vergünstigt, um die Pendler zu unterstützen und weiteren Bürgerinnen und Bürgern die Entscheidung für öffentliche Verkehrsmittel zu erleichtern. Allerdings ist es unumgänglich, wenigstens einen Teil der Kostenentwicklung auf die Fahrpreise umzulegen, so Florian Kurt. Insbesondere steigende Personalkosten und Kürzungen bei Bundes- und Landeszuschüssen belasten die Unternehmen.

Ab kommenden Samstag, 1. August, gelten für die Nutzung von Bussen und Nahverkehrszügen im Landkreis Rottweil neue Preise. Eine Jahresabo- oder Monatskarte kostet dann 1,5 bis 2,5 Prozent mehr als bisher. Die Tarife für Einzelfahrscheine und Wochenkarten werden überwiegend um vier bis fünf Prozent ansteigen. Für Familien bleiben die Tageskartenpreise für Kurzstrecken (eine und zwei Tarifzonen) gleich, in den Stadtzonen steigen sie um 20 Cent. Die Fahrscheine für Erwachsene in der Stadt- und Nahzone erhöhen sich um 10 Cent.

Für die knapp 30.000 Seniorinnen und Senioren im Landkreis Rottweil bietet der VVR ab 1. August eine zusätzliche Vergünstigung der Fahrpreise. Zu diesem Termin wird die Jahresabokarte Senioren eingeführt. Sie gilt für zwölf Monate, kostet umgerechnet aber nur den Preis für acht Monate – gegenüber der Jahresabokarte für Erwachsene ist das eine Ersparnis von 20 Prozent. Senioren können wie Erwachsene mit ihrer Jahresabokarte am Wochenende ohne Mehrkosten in die Landkreise Tuttlingen und Schwarzwald-Baar fahren. Sie können dabei einen weiteren Erwachsenen und vier Kinder gratis mitnehmen.

Erwachsene Inhaber von Wochen-, Monats- und Jahresabokarten und Schwerbehinderte erhalten künftig vom VVR eine neue Mobilitätsgarantie. Das bedeutet: Man darf auf ein Taxi umsteigen, wenn der Bus oder Nahverkehrszug auf einer VVR-Linie voraussichtlich mehr als eine halbe Stunde Verspätung hat – vorausgesetzt, es gibt keine andere geeignete Fahrmöglichkeit im öffentlichen Nahverkehr. Der VVR übernimmt dann auf Antrag die Kosten des Taxis. Wer seine Fahrtkosten im Rahmen der Mobilitätsgarantie erstattet bekommen will, wendet sich während der Öffnungszeiten an das VVR-Kundencenter, Lehrstraße. 50 in Rottweil (Nähe Bahnhof), Telefon 0741/17575714, oder informiert sich auf der Internetseite www.vvr-info.de.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK