Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Staufermedaille an Josef Kaltenbacher

Dem früheren Tennenbronner Bürgermeister Josef Kaltenbacher wurde von Ministerpräsident Oettinger die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen. Die hohe Auszeichnung wird Innenminister Heribert Rech in einer Feier am 4. April 2008 dem
97-jährigen Alt-Bürgermeister überreichen.

Josef Kaltenbacher war von 1945 bis 1969 Bürgermeister von Tennenbronn. Unter seiner Ägide erfuhr Tennenbronn eine beachtliche Entwicklung. Unmittelbar nach der Währungsreform ergriff Kaltenbacher die Initiative, um die Infrastruktur des Ortes auf- und auszubauen. Neben dem Ausbau der Wasserversorgung und der Schaffung einer fortschrittlichen Abwasserbeseitigung sind vor allem der Bau der Grund- und Hauptschule mit Turnhalle, der Bau der Sport- und Festhalle oder der Bau des Sportplatzes als Meilensteine in der Entwicklung Tennenbronns zu nennen. Der Ort hatte in dieser Zeit aber auch wirtschaftlich einen beachtlichen Erfolg zu verzeichnen. Es gelang Bürgermeister Kaltenbacher in der Nachkriegszeit Weichen für die Entwicklung des Dorfes richtig zu stellen. Trotz der enormen Ausgaben, die mit den zukunfts-weisenden Baumaßnahmen verbunden waren, legte Kaltenbacher großen Wert auf eine solide Haushaltswirtschaft.

Bürgermeister a.D. Kaltenbacher trieb jedoch nicht nur das Wachstum in der Gemeinde voran. Vielmehr war ihm vor allem das Zusammenwachsen der ursprünglichen beiden Teile von Tennenbronn und damit auch die Überwindung konfessioneller Grenzen ein großes Anliegen. Dieses hat er sich auch über seine Amtszeit als Bürgermeister hinaus zum Auftrag gemacht. So kam von ihm die Initiative, ein zu gründendes Altenwerk ökumenisch auszurichten.

Bis zur Kommunalreform war Josef Kaltenbacher Mitglied des Kreistages des Landkreises Villingen und Vorsitzender des Bürgermeister-Sprengels. Auch darüber hinaus engagierte sich der Altbürgermeister vielfältig ehrenamtlich. In etlichen Tennenbronner Vereinen ist Josef Kaltenbacher Ehrenmitglied. Er war beispielsweise Initiator und langjähriger Vorsitzender des Bienenzüchtervereins. Mit auf seine Initiative hin entstand in Tennenbronn bereits 1946 ein Ortsverband der CDU. Bei der damaligen Spar- und Kreditbank Tennenbronn hat Josef Kaltenbacher als ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender über 25 Jahre lang Verantwortung über-nommen. Einige Zeit war er auch Verwalter dieser Genossenschaft. Bis heute nimmt der Alt-Bürgermeister rege Anteil am Geschehen im Ort. Josef Kaltenbacher ist für sein ehrenamtliches Engagement mehrfach ausgezeichnet worden. Für seine Verdienste um die Gemeinde Tennenbronn wurde er bereits 1970 zum Ehrenbürger ernannt.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK