Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

OB bedankt sich bei Moderatoren und Gechäftsführer der Bürgerforen des Kommunalen Leitbildprozesses

OB Dr. Zinell und Projektleiter Franz Moser informieren Leitbild-Verantwortliche über den Stand der Umsetzung

Oberbürgermeister Dr. Zinell lud die Moderatoren und Geschäftsführer der sechs Bürgerforen im Kommunalen Leitbildprozess „Einwohnerentwicklung“, „Jugend, Familie und Senioren“, „Kultur“, „Sport“, „Vereine“ und „Stadtmarketing“ ein, um über den aktuellen Stand des kommunalen Leitbildprozesses zu informieren. Zinell bedankte sich bei den Moderatoren Peter Stollbert, Patricia Diethelm, Manfred Mayr, Michael Nothdurft und Ingrid Krissler sowie den Geschäftsführern Dieter Rosenbohm, Krystyna Saurer, Susanne Gwosch , Rudi Huber und Ingrid Rebmann für die geleistete Arbeit. Verhindert waren Winfried Halusa und Berthold Kammerer. Die Bürgerforen erarbeiteten in den Jahren 2005 und 2006 Ideen und Vorgaben für die künftige Entwicklung Schrambergs.

Zinell erläuterte auch den Stand des noch laufenden Stadtentwicklungsprogramms ein, in das die Leitbilder übergeleitet
werden. Franz Moser, Leiter des Fachbereichs Zentrale Verwaltung und Bürgerservice, stellte den Stand der Umsetzung in den verschiedenen Handlungsfeldern dar. Das Augenmerk wurde auf die Umsetzung der sogenannten Schlüsselprojekte, die Projekte aus den Bürgerforen, die der Gruppe am vordringlichsten und wichtigsten erschienen, gelegt. So konnte Moser beispielsweise Aussagen zu konkreten Projekten der Wohnbauentwicklung, zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt, der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Kulturbeirat, touristische Entwicklungen, Verbesserungen des öffentlichen Personennahverkehrs und vielem mehr machen. Die Gruppe wurde anschließend noch von Renate Hilser durch die Autosammlung Steim geführt.

Gruppenfoto in der Autosammlung Steim
Foto: Moderatoren, Geschäftsführer, OB Dr. Zinell und Projektleiter Franz Moser im und vor dem Ausstellungsobjekt „De Dion Bouton“, Baujahr 1908


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK