Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Jugendkunstschule hat in Zusammenarbeit mit den Schulen den Fahnenschmuck hergestellt!

Auch die Jugendkunstschule trägt tatkräftig zum Gelingen der Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Schramberg-Hirson und des Musikschul-jubiläums bei.

Insgesamt über 50 Kinder haben unter der Leitung der Jugend-kunstschul-Dozentin Annette Lünenschloss-Kienzle, Glasdesignerin und Kinderkunstpädagogin, Fahnen mit zum Jubiläum und zur Freundschaft passenden Motiven bemalt und sie der Stadt zur Verfügung gestellt, um die Innenstadt für „Schramberg feiert“ zu schmücken und bereits im Vorfeld auf das Festwochenende aufmerksam zu machen.

Die jungen Künstlerinnen und Künstler im Alter von 5 bis 14 Jahren haben in monatelanger Arbeit 30 Fahnen mit farbigen, aussage-kräftigen Motiven bemalt. Die Motive haben die beteiligten Gruppen, eine Gruppe der Kinderwerkstatt der Jugendkunstschule, Klasse 4 der Peter-Meyer-Schule, Klasse 7 der Realschule, jeweils unterstützt durch die Lehrerinnen, selbst entworfen. Auch die Malwerkstatt der Jugendkunstschule war mit zwei Fahnen beteiligt. Die Fahnen mit Bällen in den Nationalfarben von Deutschland und Frankreich, die die Malerin und Kursleiterin Petra Lunde-Eichmüller mit den Kindern ihrer Gruppe gemalt hat, verweisen auf die deutsch französische Freundschaft und die Städtepartnerschaft. Weitere Themen waren: Begrüßung, Fest, Musik, Tanz, Industrie (Uhren, Zahnräder ), Landschaft ( Burg, Wald ) Tiere, Blumen, Spezialitäten ( Brezeln, Rino-Eis ), Freizeitmöglichkeiten (Wandern, Angeln, Tanzen) und Freundschaft. Gearbeitet wurde in verschiedenen Zeichen-, Spritz-, Klecks- und Maltechniken, bei den Kleinsten sogar mit den Füßen. Das Format, 2,50 auf 1 Meter, stellte eine große Herausforderung dar, wurde aber mit vereinten Kräften im Team gut gemeistert. Die Kinder haben sich bei diesem Projekt sehr interessiert mit der Städtepartnerschaft und mit Frankreich auseinandergesetzt. Die Fahnen sollen anschließend auch der Stadt Hirson als Fahnenschmuck im Jubiläumsjahr zur Verfügung gestellt werden.

Schüler der Peter-Meyer-Schule beim Bemalen der Fahnen
Schülergruppe der Peter-Meyer-Schule beim Bemalen der Fahnen


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK