Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

1. Spatenstich Lienberg III am 10.05.2007

Am Donnerstag, 10. Mai, konnte, nachdem erst vergangene Woche der 1. Spatenstich zur Erschließung des größten Wohnbaugebiets in Schramberg, Schoren-Süd, vollzogen wurde, nun auch der symbolische Auftakt zur Erschließung des 3. Bauabschnitts des Industrie- und Gewerbegebiets Lienberg III vorgenommen werden.

OB Dr. Zinell freute sich mit den am Bau Beteiligten, den Vertretern aus dem Gemeinderat, dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Peter Kälble, Wirtschaftsförderer Uwe Weisser, Fachbereichsleiter Dieter Rosenbohm sowie dem Vertreter der Baufirma SKS aus Steißlingen über den Beginn der Erschließung.

„Nachdem die Flächen des 1. und 2. Bauabschnitts des Industriegebietes Lienberg vollständig vermarktet sind, ist die Erschließung weiterer Gewerbeflächen dringend erforderlich“, so Zinell. Denn außer den Gewerbeflächen im Industriepark Seedorf-Waldmössingen, der interkommunal mit der Gemeinde Dunningen betrieben wird, stünden in Schramberg keine großen Entwicklungs-flächen für das Gewerbe mehr zur Verfügung. Das Industriegebiet Lienberg III soll in weiteren drei Teilabschnitten erschlossen werden. Die gesamte Fläche des Plangebiets Lienberg III umfasst rund
20 ha, die Teilfläche, die nun zur Erschießung ansteht, hat eine Größe von 3,1 ha. Dieser 1. Teil des Bauabschnitts schließt mit einer Länge von ca. 280 m den Ring zwischen der Dr.-Konstantin-Hank-Staße und der Albert-Moser-Straße in Schramberg-Sulgen.

Zinell betonte, dass bereits mehrere Anfragen für eine Ansiedlung im Industriegebiet Lienberg III vorlägen. Er machte deutlich, dass mit der Erschließung des 3. Bauabschnitts des Gewerbegebiets Lienberg die gewerbliche Entwicklung am Standort Schramberg weiterhin gewährleistet sei.

Vor kurzem wurden die im 1. Teilabschnitt noch vorhandenen Waldbestände gerodet. Die Erschließungsarbeiten konnten nun also termingerecht zu Beginn dieser Woche mit der Verlegung der Kanalisation und der Versorgungsleitungen mit Gas, Wasser und Strom durch die Stadtwerke sowie der Legung der Leitungen durch die Telekom beginnen. Insgesamt wird mit Baukosten in Höhe von rund 500.000 Euro gerechnet.

1. Spatenstichh Lienberg III am 10.05.2007
von links nach rechts beim ersten Spatenstich:

  • Herr Penkwitz / Firma SKS
  • Wirtschaftsförderer Uwe Weisser
  • OB Dr. ZInell
  • Stadtrat Udo Neudeck
  • Geschäftsführer Stadtwerke Peter Kälble
  • Stadtrat Stefan Hettich
  • Stadträtin Renate Much
  • Leiter Fachbereich Umwelt & Technik Dieter Rosenbohm

1. Spatenstick Lienberg III am 10.05.2007


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK