Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Jetzt auch Familiengericht im Rathaus

Am vergangenen Freitag hat Familienrichter Uwe Kopahnke erstmals eine Sitzung des Familiengerichts im Sitzungssaal des Schramberger Rathauses abgehalten.

Damit erhöht die Stadt das Serviceangebot um ein juristisches Angebot. Uwe Kopahnke, Familienrichter des Amtsgerichts Oberndorf, wird künftig je nach Bedarf in regelmäßigen Abständen Familienrechtsangelegenheiten insbesondere Scheidungssachen, Unterhaltsangelegenheiten, Sorgerecht und Zugewinnausgleich in Schramberg verhandeln, wenn es sich um Parteien aus dem Raum Schramberg handelt. Damit werden den beteilgten Parteien und Anwälten Fahrten zum Amtsgericht Oberndorf erspart. Und da es sich gerade im Familienrecht um sehr sensible und emotionale Angelegenheiten handelt, freut sich Richter Kopahnke, dass er die Gerichtstage im Schramberger Rathaus und damit in etwas gewohnterer Umgebung der Menschen anbieten kann. So sind die Gerichtstage nicht nur eine wichtige bürgernahe Service-Einrichtung und damit ein Gewinn für die Stadt, auch "die Justiz müsse Nähe zeigen und auf den Bürger eingehen", so Kopahnke.

OB Zinell machte bei der ersten Sitzung des Gerichtstags im Familienrecht deutlich, dass er alles dafür tun werde, Service-angebote anderer Behörden wie z.B. Sprechtage oder Gerichtstage in Zeiten der Zentralisierung in Schramberg einzurichten und zu halten. Er freue sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Amtsgericht Oberdorf, das trotz Personalkürzungen in der Vergangenheit ebenfalls bemüht ist, neben dem Zivilgericht, das schon seit längerer Zeit in der Regel ein Mal wöchentlich in Schramberg tagt, nun auch Sitzungen des Familiengerichts anzubieten. OB Dr. Zinell weist in diesem Zusammenhang auch auf die "Verwaltungsvorschrift des Justizministerium Baden-Württemberg über die Abhaltung von Gerichtstagen" hin, die zum
1. Oktober in Kraft treten wird und die Gerichtstage in Schramberg festschreibt. Er hofft darauf, dass die Gerichtstage dadurch abgesichert sind und nicht bei eventuellen weiteren Personalkürzungen beim Amtsgericht Oberdorf wieder in Frage gestellt werden müssen.

OB Dr. Zinell mit Richter Kopahnke
OB Dr. Zinell mit Familienrichter Uwe Kopahnke


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK