Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Hoher Besuch im Doppelpack am Fasnetsmontag in Schramberg

Obwohl jetzt zunächst mal der Nikolaus vor der Tür steht und es in Schramberg eher weihnachtlich zugeht, so ist bereits jetzt überregional politisches Interesse an der nächsten Fasnet vorhanden.

So schrieb die Stuttgarter Zeitung in ihrer Ausgabe vom 26.11.2007 unter der Überschrift "Kauder hält Struck zum Narren" folgendes:

Die Große Koalition ist alles andere als eine spaßige Veranstaltung. Doch am 4. Februar kommenden Jahres könnte sie es werden - wenn auch nur für diesen Tag. Da hat Unionsfraktionschef Volker Kauder seinen Kollegen und Duzfreund Peter Struck zur schwäbisch-alemannischen Fastnacht in die Heimat eingeladen. Struck hat zugesagt, aber prompt seine närrische Ignoranz offenbart indem er fragte, ob das am "Rosenmontag" sei. Dieser Feiertag existiert aber nur für Karnevalisten, in Kauders Revier heißt er Fasnetsmontag. Der Sozialdemokrat aus der fasnächtlichen Diaspora kann sich dann entscheiden, ob er Kauder zum Narrensprung nach Rottweil begleitet oder lieber zur "Bach-na-Fahrt" in Schramberg. Dort würde er immerhin eine für Schwarzwälder Verhältnisse seltene Spezies antreffen: einen Genossen. Oberbürgermeister der sogenannten Fünftälerstadt ist nämlich ein SPD-Mann.

Soweit die Stuttgarter Zeitung.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK