Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Auszubildende der Stadtverwaltung machte Praktikum bei der Partnerstadt Glashütte

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Schramberg und Glashütte lernte eine Auszubildende der Stadtverwaltung Schramberg in einem Praktikum die befreundete Stadt Glashütte und die dortige Stadtverwaltung kennen.

Die Auszubildende, Marion Rapp, die eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im 2. Jahr bei der Stadtverwaltung Schramberg absolviert, machte eine Woche ein Praktikum bei der Stadtverwaltung Glashütte. Dort lernte sie die Strukturen der Verwaltung der sächsischen Partnerstadt kennen. Sie arbeitete im Bereich der Kasse, wo sie unter anderem die Einnahmen und Ausgaben des Stadtfests „500 Jahre Glashütte“ aufführte und abrechnete, Kassen abrechnete, Rechnungen überprüfte und freigab, sowie den Rechenschaftsbericht für 2005 überarbeitete.
Neben der Arbeit in der Verwaltung fand eine Führung durch die Stadt Glashütte statt, die 2002 schwer vom Hochwasser gezeichnet wurde. Weiter besuchte Marion Rapp die renommierte Uhrenfirma Glashütte Original, die sich auf Luxusuhren spezialisiert hat. Dort wurde anschaulich die Entstehung einer Uhr erklärt, wobei man den Uhrmachern über die Schultern schauen konnte.
Am vorletzten Tag zeigte Stadtkämmerin Barbara Glöckner der Praktikantin die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Glashütte, wo sie unter anderem die Ortsteile von Glashütte, die Bobbahn in Altdorf, der Dammbau in Glashütte und die im Bau stehende Autobahn rund um Dresden besichtigte. Weiter wurde das imposante Müglitzrückhaltebecken besucht, das als riesiger Staudamm vor weiterem Hochwasser schützen soll. Als weiterer Punkt stand ein Besuch in Dresden auf dem Programm, wo die Frauenkirche, das Rathaus, die Semperoper, die Brühlsche Terrasse und noch viele weiteren Bauten besichtigt wurden.

Um viele Eindrücke und Erfahrungen reicher kehrte Marion Rapp nach einer Woche wieder zur Stadtverwaltung Schramberg zurück.

Herr Reichel

Marion Rapp bedankt sich mit einem Geschenkkorb aus dem Schwarzwald bei Bürgermeister Frank Reichel


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK