Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Stadtnachrichten

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Frauenbeirat 25.11.2021: „Frei leben-ohne Gewalt“


„Frei leben-ohne Gewalt“, das fordert seit nunmehr zwanzig Jahren die Organisation Terre des Femmes (TdF) und ruft mit einer internationalen Fahnenaktion dazu auf, den Internationalen Aktions-und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am 25. November zu nutzen, um die Öffentlichkeit wachzurütteln und sich für ein weltweites Zeichen gegen Gewalt zu vereinen.

Seit 2002 macht sich auch der Städtischer Frauenbeirat Schramberg regelmäßig für diese Aktion stark. Der von der UNO seit 1990 offiziell ausgerufene  Aktions-und Gedenktag geht auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal am 25. November 1960 zurück. Die drei Frauen stellten sich mutig dem dominikanischen Diktator Trujillo entgegen und bezahlten ihren Einsatz mit dem Leben. Seitdem dient der Novembertag gleichsam dem Gedenken an die vielen Frauen und Mädchen, deren Leben durch Gewalterfahrungen gezeichnet ist, wie auch dem solidarischen Aufstand und der Gegenwehr. „Jede Form von Gewalt an Frauen und Mädchen darf nicht länger akzeptiert werden!“, fordert TdF. Der Städtische Frauenbeirat organisierte dazu im Laufe der Jahre schon zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen zum Thema Frauenhandel und Prostitution, Gewalt im Namen der Ehre und ließ vor allem  im Stadtgebiet jedes Jahr die markanten blauen Fahnen von TdF wehen: an  öffentlichen Gebäuden, an Geschäften und an Privathäusern machen sie auf diesen Termin und an das Anliegen aufmerksam. Ausstellungen, Lesungen, Filme und  zum Beispiel Aufklärungsaktionen zum Thema „Loverboys“ unterstrichen in den letzten Jahren das Anliegen. Auch die Aufklärung über Menschrechte (Texte in verschiedenen Sprachen) ist immer wieder ein aktuelles Thema.

In diesem Jahr wird wieder das Banner zum Thema „mach dich laut gegen häusliche Gewalt“ mit der Radiomoderatorin und Influencerin Lola Weippert (Rottweil) an der Hauswand von JUKS3 auf das Problem aufmerksam machen „SCHWEIGEN MACHT SCHUTZLOS“. Daher liegt es dem Frauenbeirat besonders am Herzen, die Arbeit von „Frauen helfen Frauen + AUSWEGE e.V.“ Rottweil zu unterstützen und vor allem immer wieder bekannt zu machen, dass diese professionellen Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt auch in Schramberg wahrgenommen werden können. Mit der Aktion „Taschentücher mit Info“ werden auch in diesem Jahr wieder rund um den 25. November Taschentuchpäckchen mit Adresse und Telefonnummer von FhF+Auswege  verteilt, die es Betroffenen ermöglichen und vor allem erleichtern  sollen, Ansprechpartnerinnen zu finden und sich in Notsituationen Hilfe zu holen.

Frauenbeirat

„NEIN zu Gewalt“   Frei leben ohne Gewalt:

Eine Aktion des Frauenbeirats der Stadt Schramberg

Beratung für Frauen in Schramberg

2. und 4. Donnerstag im Monat

9-12 Uhr im JUKS3

Schloßstraße 10

Frauen helfen Frauen+ Auswege e.V.

Hohlengrabengasse 7

78628 Rottweil

Tel. 0741 41314

www.fhf-auswege.de

Frauenbeirat

Der Städtische Frauenbeirat zeigt bewusst vor dem Rathaus  Flagge zum 25. November mit der neu gewählten Vorsitzenden Dorothee Golm (1. R. rechts neben der Fahne), unterstützt von Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr (Mitte ,oberhalb der Fahne) und betont damit die Wichtigkeit dieses Themas.

Bild: Foto Kasenbacher / 09.11.2021


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK