Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Stadtnachrichten

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Schramberger Museen wieder geöffnet


Die Schramberger Museen sind seit Anfang Juni wieder geöffnet.

Stadt der Auto- und Uhrenindustrie im Schwarzwald

Die Museumslandschaft in Schramberg ist mit nichts in der Umgebung zu vergleichen. Die sechs Museen in Schramberg bringen Ihnen die Geschichte unserer Stadt lebendig nahe. In der Autosammlung Steim gibt es so manche Rarität zu sehen, die andernfalls wohl nur wenige überhaupt noch zu Gesicht bekommen. Zu den vielen Schätzen, die das Automobilmuseum beherbergt gehören, unter anderem, ein Maybach Zeppelin aus dem Jahr 1932, ein Dion von 1902 oder ein Ford Roundabout von 1907. Außerdem der Mercedes 300 unseres ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke von 1959 und ein Mercedes 500 K Cabrio C von 1935 sind hier zu sehen. Die private Sammlung präsentiert uns auf beeindruckende Weise die Entwicklung des Automobils. Immer wieder gibt es Exponate die unterschiedlichen Epochen in den Fokus ziehen und die Geschichte anhand des Automobils erzählt.
Im Museum „Erfinderzeiten“ in der Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik werden der Erfindergeist, das Lebensgefühl und die Mobilität der Nachkriegszeit und Wirtschaftswunderzeit eindrucksvoll präsentiert. Vor allem in der Nachkriegszeit waren kreative Ideen und Köpfe entscheidend. Durch  Tatendrang und Erfindergeist gelang es Deutschland nach dem Krieg wieder aus der Not herauszukommen.

Diesel, Eisenbahn und Erfindergeist

Der größte Dieselmotor, der vor dem Ersten Weltkrieg gebaut wurde und heute noch vollständig erhalten an seinem Ursprungsort steht, ist im Dieselmuseum in Schramberg zu bewundern. Der Dieselmotor, der die Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik mit Strom versorgte, befindet sich hinter den alten Gemäuern der Uhrenfabrik und begeistert die Besucher. Das Eisenbahnmuseum Schwarzwald nebenan führt Sie durch eine spektakuläre Eisenbahnlandschaft. Die weltgrößte Spur II Sammlung des Museums, aus teilweise mehreren tausenden Einzelteilen, ist nicht nur für Freunde der Eisenbahn ein eindrucksvoller Anblick. Im Eisenbahnmuseum kann man auf den Schauanlagen sogar selbst aktiv werden und zahlreiche Funktionen auslösen und verschiedene Züge steuern.
Das einzigartige Junghans Terrassenbau Museum setzt die wohl bedeutendste Firma aus der Geschichte Schrambergs in Szene. Von all den Museen in Schramberg ist die Geschichte die dieses Museum erzählt die Prägendste. Junghans, die einst größte Uhrenfabrik der Welt, machte den Namen der Stadt Schramberg überall auf der Welt bekannt. Das Terrassenbau-Museum führt Sie durch die Geschichte der einzigartigen Schwarzwalduhren.
Im klassizistische Schloss aus dem 19. Jahrhundert befindet sich heute das Stadtmuseum Schramberg. In den fünf Abteilungen Burgen, Adel, Steingut (Majolika), Strohflechterei und Uhren wird uns die historische Entwicklung Schrambergs, von einem kleinen Marktflecken zu einer erfolgreichen Industriestadt, erläutert. Außerdem gibt es im Stadtmuseum immer wieder unterschiedliche interaktive Ausstellungen zu bestaunen.

Die Museen in Schramberg im Schwarzwald und die Geschichten, die sie erzählen

Die Museen in Schramberg erzählen unterschiedliche Aspekte der Geschichte Schrambergs. Fügt man sie zusammen ergibt sich ein lebhaftes Bild dessen, wie sich die Stadt Schramberg bis heute entwickelt hat und immer weiterentwickelt. Besuchen Sie uns und unsere Museen, sobald es wieder möglich ist und überzeugen Sie sich selbst von dem einzigartigen Flair, den unsere Stadt so besonders macht.
Unsere Stadt im Schwarzwald ist etwa eine Stunde von Überlingen, Titisee-Neustadt, Offenburg und Reutlingen entfernt.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK