Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Stadtnachrichten

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Bio-Hofkäse auf Schramberger Wochenmarkt


Neuer Marktstand bietet handwerklich hergestellte Käsespezialitäten von Kuh, Ziege und Schaf.


Ein nagelneuer Marktstand feiert Premiere auf dem Schramberger Wochenmarkt: Vera Schulz aus Lauterbach präsentiert ein feines Sortiment an Bio-Käse aus der Region. Viele der Produzenten kennt sie persönlich und kann genau erklären, wie jeder Käse hergestellt wird. Sie ist selbst Käserin und berät ihre Kunden mit viel Fachwissen. Die Marktkunden kommen in den Genuss von Spezialitäten, die in Handarbeit und in kleinen Mengen hergestellt werden.
 
In ihrer Auslage finden sich Frisch-, Weich- und Hartkäse aus Kuhmilch sowie ausgewählte Spezialitäten von Schaf und Ziege. „Ich biete nur Erzeugnisse von Hofkäsereien an“, sagt die Landwirtin, die ab Frühjahr auch ihren eigenen Käse verkaufen wird. „Ich setze auf Qualität, die meisten Käse sind aus Demeterbetrieben. Sie halten traditionelle Handwerkskunst und das Tierwohl hoch. Die Kühe und Ziegen behalten ihre Hörner und grasen auf saftigen Weiden. Einige der Produzenten wie der Lehenhof am Bodensee engagieren sich in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen.“
 
Etwas ganz Besonderes ist der Alpkäse. Vera Schulz hat ihn selbst in der Schweiz bei einer befreundeten Sennerin ausgesucht. Während der Alpsaison von Mai bis September werden dort 40 Kühe gemolken, die ausschließlich das Gras der Bergweiden fressen. Die großen Käseräder werden aus Rohmilch in einem Kupferkessel über dem offenen Feuer hergestellt. Dabei gelten strenge Qualitätsregeln.
 
Die Saison für Ziegenkäse startet im Frühjahr. Wenn die Kitze geboren sind, fließt die Milch wieder reichlich. In Lauterbach soll dann erstmals handwerklicher Käse hergestellt werden. Diesen will Vera Schulz ebenfalls auf dem Schramberger Wochenmarkt anbieten. Zunächst jedoch umschwärmt Bock Remus die Damen und sorgt für Nachwuchs. Gemeinsam mit ihrem Ehemann hat sie in den letzten zwei Jahren eine Herde von 140 Ziegen aufgebaut. Die Käserei ist bereits fertig gestellt und wartet auf die Einweihung.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK