Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Stadtnachrichten

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Abstimmungsgespräch Talstadtumfahrung Schramberg, B 462


Talstadtumfahrung Schramberg, B 462
Aufnahme in  den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes 2015 (BVWP 2015)

Abstimmungsgespräch am 19.04.2013
  • mit dem Regierungspräsidium Freiburg, Abteilung 4, Straßenwesen und Verkehr,  Ltd. Baudirektor Claus Walther und Referat 44, Baudirektor Jürgen Kaiser,
  • Landratsamt Rottweil, Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel und der
  • Stadt Schramberg Oberbürgermeister Thomas Herzog, Fachbereich Umwelt und Technik Andreas Krause und Michael Kammergruber
Am 19.04.2013 haben Regierungspräsidium, Landkreis Rottweil und Stadt Schram-berg das weitere Vorgehen wegen einer Aufnahme der B 462, Umfahrung der Tal-stadt Schramberg in den Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes 2015 besprochen. Gemeinsames Ziel von allen ist die Verbesserung des Kosten-/ Nutzenverhältnisses, um möglichst sicher die angestrebte Einstufung zu erreichen. Durch eine Reduzierung des Tunnels von 3 auf 2 Fahrspuren könnten die Kosten gesenkt werden; wie viel das ausmacht muss das Regierungspräsidium Freiburg noch berechnen. Um den Nutzen einer Umfahrung zu steigern muss die geplante Umfahrung dann so viel wie möglich vom Transit- bzw. Zielverkehr aufnehmen. So soll auch der von Auswärts kommende Verkehr zu den Einkaufsmärkten über die Umgehung abgewickelt werden. Dies könnte erreicht werden, wenn man gleichzeitig die Oberndorfer Straße durch entsprechende Verbesserungsmaßnahmen im Wohn-umfeld umgestaltet und Geschwindigkeitsreduzierungen anordnet. Die Nutzung des untergeordneten Straßennetzes soll möglichst nur dem Anliegerverkehr vorbehalten sein. Im Bereich Schlossstraße und Bahnhofstraße sind durch den Rückbau von nicht mehr benötigten Verkehrsflächen erhebliche städtebauliche Verbesserungen möglich. Durch diese Maßnahmen, die die Stadt Schramberg zusammen mit dem Regierungspräsidium durchführen möchte, ist eine erhebliche und nachhaltige Stei-gerung der Lebensqualität vor allem für die Anlieger der heutigen B462 zu erreichen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK