Navigation anzeigen
  • Seite drucken
  • Lage & Anfahrt
  • Facebook
  • Youtube
Stadtnachrichten

Unsere Stadt

Aktuelles & Service

Stadtnachricht

Ausstellung "Josef Andre(1879-1950) - Bilder, Dokumente, Erinnerungen"


Der aus Schramberg stammende Schreiner Josef Andre war im Kaiserreich an führender Stelle an der Gründung der Katholischen Arbeitervereine und Christlichen Gewerkschaften beteiligt. 1906 wurde er für das Zentrum in den Landtag und 1919 in den Reichstag gewählt. In der NS-Zeit verlor er seine politischen Ämter und wurde verfolgt. Nach 1945 war er unter den Gründern der CDU und gehörte der Regierung des Landes Württemberg-Baden an. Zur Erinnerung an sein Wirken wurde in seiner Heimatstadt nach seinem Tod eine Straße nach ihm benannt.

Zu seinem 60. Todestag zeigt das Stadtarchiv Schramberg in Kooperation mit dem CDU-Stadtverband und dem Museums- und Geschichtsverein eine Gedächtnisausstellung mit zeitgenössischen Bildern, Dokumenten und Erinnerungen, auch aus Familienbesitz. Die Ausstellung im Foyer des Spittel-Trefss wird am 13. März 2010 um 15 Uhr in Anwesenheit von Alt-Ministerpräsident Dr. h.c. Erwin Teufel eröffnet. Zwei Enkel von Josef Andre, Franziska Grimm aus Leonberg und Oberbürgermeister a.D. Jörg Leist aus Wangen im Allgäu, werden über ihren Großvater berichten. Die Ausstellung kann vom 14. März bis 28. März täglich von 8 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Josef Andre
Josef Andre (1879-1950) in seiner Zeit als Landtags- und Reichstagsabgeordneter in der Weimarer Republik.

Foto:
Privatbesitz Franziska Grimm, Leonberg


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK