Stadtnachricht

Neues Angebot der FreiwilligenBörse: "Schramberger Erzählcafé"


Am Donnerstag, den 26. April, startet um 14.30 Uhr in den Räumen der Sozialstation, Josef-Andre-Sraße 9 das Erzählcafé

Ältere Menschen werden eingeladen um bei einer Tasse Kaffee miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und Erinnerungen hervorzuholen und darin zu schwelgen. Das ehrenamtliche Viererteam der Freiwilligenbörse Schramberg Sibylle Brugger, Ursula Bigdon, Regina Nothdurft und Gerhard Rudolphy waren nach reichlich Erfahrungen bei Veranstaltungen zu dem Schluss gekommen, dass bei älteren Menschen ein großer Bedarf besteht, die heimischen vier Wände zu verlassen und in Austausch mit anderen zu treten. Um diesem Bedürfnis nachgehen zu können machte sich das Börsenteam auf die Suche nach passenden Räumlichkeiten, möglichst in der Nähe des Spittel-Seniorenzentrums, und fand in der Sozialstation Schramberg einen Kooperationspartner.

Das Erzählcafé ist ein offenes Angebot, an dem interessierte Menschen zwanglos teilnehmen können. Einfach einmal vorbeikommen und mitreden. Die Themenpalette richtet sich nach den Interessen der Anwesenden, rankt sich um Stadtgeschichten oder auch ältere Fotodokumente.

Rückfragen zum Erzählcafé oder zu anderen Angeboten der Freiwilligenbörse im JUKS, Schlosstraße 10, jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr oder freitags von 9.00 bis 11.30 Uhr, Tel. 07422-29/595.