Talstadt: Einkaufsstadt mit lebendiger Geschichte

Die Talstadt ist der Mittelpunkt von Schramberg. Und darüber hinaus. Schramberg als Mittelzentrum strahlt in die gesamte Region. Und das aus gutem Grund. Hier trifft Urbanität auf unmittelbares Naturerlebnis, hier sind Traditionsbewusstsein und Fortschrittsgeist vereint. Eingebettet in fünf wildromantische Täler, versprüht die Kernstadt mit ihrer attraktiven Fußgängerzone und den ausgezeichneten Angeboten der vielfältigen Einzelhandelsgeschäfte das Flair einer modernen Einkaufsstadt. Zahlreiche gastronomische Betriebe machen den Einkaufsbummel zu einem gelungenen Erlebnis. Raum zum Erholen bietet der ehemalige Villenpark des Uhrenfabrikanten Junghans, der in jüngster Zeit eine zauberhafte Verwandlung zum „Park der Zeiten“ vollzogen hat.

Park der Zeiten

Spannende Zeitreise durch die Jahrhunderte

Die Talstadt atmet aber auch den Geist der Geschichte mit vielen Sehenswürdigkeiten – Zeugen einer lebendigen Vergangenheit. In der Talstadt begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise durch mehrere Jahrhunderte. Sie tauchen ein in die faszinierende Welt des Mittelalters mit wehrhaften Burgen, sehenswerten Kirchen, aufwändig restaurierten Kapellen. So besticht die Stadtpfarrkirche St. Maria durch ihre einzigartige Orgel des berühmten Orgelbauers Eberhard Friedrich Walcker, auf der hochkarätige Künstler Konzerte geben. Sie erleben das Zeitalter der Industrialisierung, das Unternehmen von Weltruf wie Junghans Uhren hervorgebracht hat. Das Museum im klassizistischen Schloss lässt unter anderem diese Epoche lebendig werden und gibt in seinen Abteilungen „Burgen“, „Steingut“, Strohflechterei“ und „Uhren“ einen geschichtlichen Überblick.
In und um die historische Hamburg-Amerikanische-Uhrenfabrik (H.A.U) finden Sie ein im Schwarzwald einmaliges Zentrum der technischen und zeitgeschichtlichen Entwicklung zu den Themen Uhr und Auto – die Auto & Uhrenwelt. Die einzigartige Museumslandschaft besteht aus den drei sehenswerten Einrichtungen ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum, Dieselmuseum und der Autosammlung Steim.  Darüber hinaus berichten viele kleine und große Bauwerke von der Geschichte der Talstadt.

Als modernes Zentrum bietet Schramberg-Talstadt ebenso Raum für zeitgenössische Kunstformen. Auf öffentlich Plätzen, in Parkanlagen – unaufdringlich und wie selbstverständlich fügen sich neuzeitliche Plastiken, Skulpturen und Objekte in den Lebensalltag ein.

Kultur ist Vielfalt – und manchmal nass
Kultur ist also nicht nur Vergangenheit. Kultur in der Talstadt, das sind vielfältige Konzerte – von klassisch bis rockig, in Kirchen, Kneipen, Konzertsälen oder unter freiem Himmel. Eine besondere Form der Kultur ist die schwäbisch-alemannische Fasnet; und deren Höhepunkt in Schramberg die Da-Bach-na-Fahrt. 40 wagemutige Zweier-Teams bezwingen in aufwändig dekorierten Holzzubern die eisig-kalte Schiltach – und gehen manchmal zur Freude der Zuschauer baden.

Blick auf die Talstadt

Mit 8300 Einwohnern ist die Talstadt der größte der sechs Stadtteile und Sitz der Stadtverwaltung. Der 1991 eröffnete Schlossberg-Tunnel macht die Innenstadt autofrei und schafft eine hohe Lebensqualität. Ein kleines Bächlein fließt vom Narrenbrunnen aus durch die Fußgängerzone – hier können Kinder im Sommer nach Herzenslust spielen, während die Erwachsenen in einem Straßencafé die Sonne genießen und die Seele baumeln lassen.